Der Weg aus der Angst: 5 effektive
Strategien gegen Prüfungsangst

Prüfungsangst als Hindernis

Es ist ganz normal, sich vor Prüfungen zu fürchten – aber es ist auch möglich, Prüfungsangst zu überwinden, indem man die richtigen Strategien anwendet. Im Folgenden werden fünf effektive Strategien gegen Prüfungsangst vorgestellt.

Zuletzt aktualisiert am 31. Januar 2023 um 19:45 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
5 einfache Methoden um Prüfungsangst zu bekämpfen

Erstens: Machen Sie sich bewusst, dass Ihre Angst nur ein Gefühl ist und dass Sie die Kontrolle haben. Wenn Sie erkennen, dass Ihre Angst eine Reaktion auf eine stressige Situation ist, können Sie lernen, wie man damit umgeht.

Zweitens: Üben Sie Achtsamkeit. Achtsamkeit bedeutet, sich der Gegenwart bewusst zu sein und sich nicht von negativen Gedanken ablenken zu lassen. Durch regelmäßiges Üben können Sie Ihren Geist trainieren, sich besser zu konzentrieren und Stress abzubauen.

Drittens: Planen Sie Ihr Lernprogramm gut und halten Sie es ein. Eine effektive Prüfungsvorbereitung beginnt mit der Erstellung eines detaillierten Lernplanes, in dem alle wichtigen Punkte berücksichtigt werden. Sobald der Plan festgelegt ist, hilft es Ihnen auch, Ihr Zeitmanagement und den Fortschritt beim Lernen besser im Auge zu behalten.

Viertens: Sprechen Sie mit Familie oder Freunde über Ihre Ängste. Es ist hilfreich, jemand anderem von Ihren Ängsten zu erzählen – dies kann helfen, die Last zu teilen und neue Wege zu finden, um mit Prüfungsangst umzugehen. Wenden Sie sich an einen Vertrauten oder an ein Beratungscenter in Ihrer Nähe – hier erhalten Sie professionelle Unterstützung und Ratschläge vom Fachpersonal.

Fünftens: Hol dir Unterstützung von Experten an Bord. Wenn die obigen Strategien nicht ausreichen oder keine Verbesserung bringen, sollten Sie überlegen, ob es sinnvoll ist, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen – wie etwa psychologische Beratung oder Coaching-Sessions mit Experten auf dem Gebiet der Angstbewältigung und Prüfungsvorbereitung.

Es ist ganz normal, sich vor Prüfungen zu fürchten – aber es ist auch möglich, Prüfungsangst zu überwinden, indem man die richtigen Strategien anwendet. Im Folgenden werden fünf effektive Strategien gegen Prüfungsangst vorgestellt.

Probieren Sie die obigen Strategien aus und finden Sie heraus welche am bestens für Sie funktioniert! Mit etwas Geduld und Disziplin können Sie lernen, mit Prüfungsangst umzugehen und ihr schließlich sogar entkommen!

Preistipp
Neurexan - bei Schlafstörungen, innerer Unruhe & Nervosität, Tabletten 50 Stück
 Preis: € 11,19 Jetzt ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 1. Februar 2023 um 10:15 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Ursachen von Prüfungsangst

Die häufigste Ursache für Prüfungsangst ist die Angst vor dem Versagen. Viele Menschen
haben Angst davor, dass sie bei der Prüfung nicht gut abgeschnitten oder dass sie sich dumm angestellt haben. Andere fürchten sich vor der Reaktion des Lehrers oder der anderen Prüflinge.

Eine weitere häufige Ursache für Prüfungsangst ist die Angst vor dem Neuen. Viele Menschen haben Angst davor, etwas zu lernen, was sie noch nie gelernt haben. Oftmals machen sie sich auch Sorgen, dass es bei der Prüfung zu viele ungewohnte Dinge gibt und dass sie deshalb nicht in der Lage sein werden, diese richtig zu bewerten.

Auswirkungen von Prüfungsangst

Prüfungsangst kann viele unerwünschte Auswirkungen auf das Leben eines Menschen haben. Zunächst kann Angst die Fähigkeit des Gehirns beeinträchtigen, Informationen zu verarbeiten und zu behalten. Prüfungsangst kann dazu führen, dass man sich beim Lernen schwer konzentrieren kann und einfach abgelenkt wird. Dadurch ist es schwer, die notwendigen Informationen aufzunehmen und Ereignisse in Erinnerung zu behalten. Auch das Gedächtnis kann von Prüfungsangst beeinträchtigt werden.

Menschen mit Angst neigen dazu, sich Dinge schlechter zu merken als jene ohne Angst. Dies liegt daran, dass sich der Körper vor der Angst schützt und den Blutfluss vom Gehirn abzieht. Es besteht auch die Gefahr, dass man unter Prüfungsangst möglicherweise in Panik gerät und nicht mehr in der Lage ist, Informationen richtig zu verarbeiten. Auch äußerlich ist Prüfungsangst sichtbar: Wenn man Angst hat, reagiert der Körper mit verschiedenen psychischen und physischen Symptomen wie Schwindelgefühl, Magenschmerzen oder Übelkeit. Oft fühlen sich betroffene Personen auch geistig blockiert und unter Druck gesetzt.

Daher ist es essenziell, dass Betroffene Strategien lernen, um effektiv mit ihrer Angst umzugehen und so ihre Prüfungsergebnisse zu verbessern.

Erfahrungssieger
NATURE LOVE® Passionsblume Extrakt - 240 Kapseln, 4 Monatsvorrat. 750mg Extrakt 5:1
 Preis: € 24,99 Jetzt ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 1. Februar 2023 um 10:15 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Übungen und Strategien gegen Prüfungsangst

Prüfungsangst überwinden bedeutet nicht nur, sich auf den eigentlichen Prüfungsinhalt
vorzubereiten. Wenn Sie regelmäßig unter Prüfungsangst leiden, ist es wichtig, Ihre Gefühle zu verstehen und sie entsprechend auszudrücken. Wenn Sie zulassen, dass Ihnen Ängste und Sorgen bewusst werden, können Sie sie besser bewältigen. Dies kann eine Vielzahl von Methoden umfassen:

Atemtechniken

Atemtechniken helfen uns in Stresssituationen, die Angst zu verringern. Prüfungsangst ist eine belastende Situation und wenn wir diese überwinden wollen, müssen wir lernen, uns selbst zu beruhigen und zu entspannen. Atemtechniken sind dafür ein gutes Hilfsmittel. Der erste Schritt ist es, eine bequeme Sitzposition einzunehmen und den Körper zu entspannen.

Dann können Sie beginnen, tief durch die Nase ein- und auszuatmen. Versuchen Sie dabei, Ihren Fokus auf Ihre Atmung zu legen und sich darauf zu konzentrieren. Wenn sich Ihr Körper entspannt hat, können Sie Ihren Fokus auf jede Körperregion nacheinander lenken, um sie noch mehr zu entspannen. Es ist auch hilfreich, spezielle Atemübungen oder Meditationstechniken anzuwenden. Eine häufig angewandte Methode ist die 4-7-8 Atemtechnik:

Atmen Sie einmal tief in 4 Sekunden ein, halten Sie die Luft für 7 Sekunden an und atmen Sie 8 Sekunden lang langsam aus. Machen Sie diese Übung 3-4 Mal am Tag, um sich vor Prüfungsangst zu schützen. Atemtechniken helfen nicht nur bei Prüfungsangst, sondern auch in anderen Stresssituationen des Alltags. Das Praktizieren von regelmäßiger Entspannung kann helfen, unseren Geist und unseren Körper auf natürliche Weise zu beruhigen und uns besser mit der Angst umgehen zu lassen.

Es ist wichtig, dass wir uns Ruhepause gönnen und uns Zeit nehmen für Entspannungsübungen – nur so können wir die Angst überwinden und vor Prüfungsangst geschützt sein!


Progressive Muskelentspannung (PME)

Die progressive Muskelentspannung (PME) ist eine Methode, die aus der kognitiven
Verhaltenstherapie stammt und bei vielen Menschen angewendet wird, um mit verschiedenen Ängsten umzugehen.

Die PME basiert darauf, dass bestimmte Muskeln im Körper angespannt sind und so Angst und Stress verursachen können. Durch die Anwendung der PME können diese Muskeln entspannt werden, was zu einer Reduktion der Angst führt. Die PME hat sich bei vielen Menschen bewährt und kann helfen, mit Prüfungsangst umzugehen.

Die PME arbeitet mit sechs verschiedenen Muskelgruppen im Körper:

Die Atmungsmuskulatur an der Wirbelsäule, die Gesichtsmuskulatur, die Augenbrauen-, Zahn- und Kiefermuskulatur sowie die Muskulatur im Halsbereich. Jede dieser Gruppen wird in einem bestimmten Rhythmus angespannt und wieder entspannt. Diese Anspannung und Entspannung der Muskeln führt zu einer Reduzierung der Angst.

Die PME kann helfen, mit Prüfungsangst umzugehen, indem sie die Angstreaktion in den betreffenden Muskeln unterdrückt und so zu einer Reduzierung der Angst führt. Durch die Anwendung der PME können auch andere Ängste beeinflusst werden, aber es muss beachtet werden, dass die Methode nicht bei allen Menschen gleich zuverlässig funktioniert.


Autogenes Training (AT)

Autogenes Training ist eine sehr effektive Methode, um sich bei Prüfungsangst zu entspannen und seinen Geist von negativen Gedanken und Gefühlen zu befreien. Durch das autogene Training können Sie lernen, Ihre Angst besser zu verstehen und sich besser damit arrangieren.

Das Positive an autogenem Training ist, dass es keinerlei Nebenwirkungen hat und daher absolut sicher ist. Es gibt keinen Grund, warum Sie nicht regelmäßig autogenes Training praktizieren sollten.


Kognitive Verhaltenstherapie (KVT)

Die kognitive Verhaltenstherapie (KVT) ist eine der besten Methoden, um
Prüfungsangst effektiv zu behandeln.

Diese Therapieform fokussiert sich auf das Erkennen und Verändern ungünstiger Gedanken und Verhaltensweisen, die die Angst verursachen und verschlimmern. Die KVT ist ein wirksames Instrument, um Menschen mit Prüfungsangst zu helfen. Ein KVT-Prozess besteht oft aus vier Schritten:

Erkennen, Analyse, Strategien entwickeln und umsetzen.

Im ersten Schritt erkennt man die ungünstigen Gedanken und Verhaltensweisen, die Prüfungsangst hervorrufen. Im zweiten Schritt analysiert man diese Gedanken und Verhaltensweisen und findet mögliche Ursachen für die Entstehung der Angst.

Anschließend entwickelt man im dritten Schritt Strategien, um diese negativen Denkmuster zu ändern.

Der vierte Schritt konzentriert sich darauf, den Umgang mit den neu erlernten Strategien in Alltagssituationen zu üben. Durch eine KVT-Therapie kann man lernen, seine negativen Gedanken besser zu kontrollieren und so die Angst vor Prüfungssituationen zu verringern oder gar abzubauen.

Man lernt außer dem Wege kennen, wie man seinem Kopf beruhigende Botschaften „zuspielt“ und somit seinen Stress verringern kann. Dadurch gewinnt man mehr Selbstsicherheit und Durchhaltevermögen bei Prüfungssituationen. Eine KVT-Therapie hilft Menschen mit Prüfungsangst dabei, ihren Zielen näherzukommen und ein Leben ohne Angst vor Prüfungssituationen zu führen. 

Wichtig ist jedoch auch, dass man sich bewusst macht, dass es kein Patentrezept gibt – jeder Mensch hat andere Voraussetzungen und Bedürfnisse und muss deshalb individuell therapiert werden. Ein professioneller Therapeut oder Psychologe kann helfen, die bestmögliche Lösung zu finden und den Weg aus der Angst herauszufinden.


Hypnose

Im Allgemeinen kann Hypnose eine gute Methode sein, um mit Prüfungsangst umzugehen.
Wenn Sie sich für diese Methode entscheiden, sollten Sie sicherstellen, dass die Person, die
Sie hypnotisiert, über Erfahrung mit Hypnose verfügt. Es ist wichtig, dass die Person ruhig
und entspannt ist, wenn sie unter Hypnose steht. Viele Menschen fürchten sich vor dem
Einschlafen oder der Bewusstlosigkeit unter Hypnose. Jedoch ist dies nicht der Fall – es geht nur darum zu entspannen und zuzuhören. Die Person, die Sie hypnotisiert, sollte sich auf einem bequemen Sitzplatz oder Bett positionieren.

Die Augen sollten geschlossen sein und es sollte still im Raum sein. Die Person sollte sich auf den Weg in die Trance konzentrieren und auf die Stimme der Person, die sie hypnotisiert. Während dieser Zeit können Gedanken oder Bilder auftauchen – es ist wichtig zuzuhören und an nichts anderes zu denken als an den Weg in die Trance.

Indem Sie versuchen, die obigen Techniken anzuwenden, gewinnen Sie mehr Kontrolle über Ihre Gefühle und bekommen so mehr Vertrauens in sich selbst für die anstehende Prüfungsvorbereitung. Durch regelmäßige Übung werden diese Techniken immer leichter – was bedeutet, dass Ihr Vertrauenslevel in Bezug auf Prüfungssituation immer weiter steigt!


Fazit und unsere Erfahrung zum Thema Prüfungsangst

Die Antwort auf die Frage, ob man Prüfungsangst wirklich überwinden kann, ist ein klares Ja! Es ist möglich, durch die oben genannten Tipps den Weg aus der Angst zu finden und sich wieder auf seine Prüfung vorzubereiten. Mit einer angemessenen Vorbereitung kann man das notwendige Selbstvertrauen für die Prüfung gewinnen und somit die Angst besiegen. Es ist wichtig, sich vorab Gedanken bezüglich der Prüfung zu machen und eine Strategie zu entwickeln.

Hier sollte man nicht nur an den Inhalt der Prüfung denken, sondern auch an seinen eigenen Umgang mit Stress und Angst. Mithilfe verschiedener Methoden wie Atemtechniken oder visualisierte Konzentrationsübungen kann man lernen, mit Stresssituationen besser umzugehen. Außerdem ist es sinnvoll, regelmäßig Pausen einzulegen und sich abzulenken, um den Kopf freizubekommen. Auch das Thema Ernährung spielt bei der Bewältigung von Prüfungsangst eine Rolle.

Eine ausgewogene Ernährung hilft dem Körper bei der Bewältigung von Stress und gibt ihm die nötige Kraft für die Prüfungsvorbereitung. Zudem kann es helfen, sich Unterstützung von FreundInnen oder Familie zu holen. Man kann auch auf Nahrungsergänzungsmittel setzen, hier haben wir auch schon sehr positive Erfahrungen gemacht – natürliche Medikamente können auch bei Prüfungsangst helfen.

Grundsätzlich gilt: Je mehr man sich mit anderen austauscht, desto besser für die mentale Verarbeitung der Angstsituation. Ein weiterer Schritt besteht darin, sich selbst in Erinnerung zu rufen, dass man in solchen Situation starke Nerven hat und keine Angst haben muss – schließlich hat man bereits so vieles gemeistert! Das Wichtigste ist aber immer noch:

Sich selbst treu bleiben und an seine Fähigkeit glauben! Das Fazit lautet also:
Prüfungsangst ist überwindbar – wenn man bereit ist Zeit und Mühe in die Vorbereitung zu investieren! Mit etwas Disziplin und Motivation hat jede Person ihre eigenen Möglichkeit gefunden, um mit ihrer Prüfungsangst fertig zu werden!

Mario Wormuth
Mario Wormuthhttps://erfahrungsguru.de
Ehrliche Meinungen, gut recherchiert und immer vorn dabei.

Mehr vom Autor

Ähnliche Beiträge

Werbung

Letzte Beiträge

Hufe deiner Pferde wieder zum Glänzen bringen – Mit Huföl!

Es ist wichtig, die Hufe von Pferden regelmäßig zu pflegen, um ein gesundes und glänzendes Aussehen zu erhalten und Krankheiten bei Pferden vorzubeugen. Eine...

Die Vorteile der Verwendung von Ohrreinigern für Hunde – Ohrreiniger für Hunde

Die Ohrenpflege ist ein wichtiger Bestandteil, nicht nur bei uns Menschen, sondern auch bei Ihrem Hund. Welche Rolle spielt die Ohrenreinigung bei Hunden und...

Ein großes Katzenklo für ihre Katze günstig kaufen – Das XXL Paradies für ihren kleinen Liebling!

Sind Sie auf der Suche nach einem größeren Katzenklo für Ihre Katze? Dann sollten Sie ein XXL-Katzenklo in Betracht ziehen. Ein großes Katzenklo kann...
Cookie Consent mit Real Cookie Banner