Ist eine Beziehungspause förderlich für eine Partnerschaft?

In einer Partnerschaft, in der du dir über deine eigenen Gefühle nicht mehr sicher bist, kann eine Trennung auf Zeit wieder Klarheit schaffen. Nun kommt es ganz auf dich und deinen Partner an, was aus dieser Auszeit wird. Eine Beziehungspause muss nicht unbedingt zu einer endgültigen Trennung führen – sie kann auch helfen, euer Zusammensein neu zu beleben. Denn in der Zeit, in der du nicht mit deinem Partner zusammen bist, kannst du dich sammeln. Wenn du wieder klar siehst, wirst du eher zu dir selbst finden und erkennen, was dir wichtig ist. Vielleicht fallen dir auch die positiven Seiten deiner besseren Hälfte wieder ein. Sobald du deine subjektive Sichtweise verlässt, können dir die Vorteile eurer Partnerschaft wieder neu bewusst werden. Außerdem haben du und dein Partner wieder Anlass euch zu vermissen. Hast du das Gefühl, deine Beziehung endet langsam oder dein Partner oder deine Partnerin hat sich bereits dazu entschieden dich zu verlassen? Dann können wir die Erfolgsanleitung: „Ex zurückgewinnen 3.0“ empfehlen.


Mit dieser Anleitung kannst du ganz einfach deine/n Ex zurück gewinnen!

Die Kehrseite von Beziehungspausen

Natürlich lauern in einer Beziehungsauszeit auch Gefahren. Du und dein Partner, ihr könnt euch noch weiter auseinander leben. Möglicherweise merkst du, dass dir dein Gegenüber nicht mehr sehr viel bedeutet. Dann kann die Pause zum endgültigen Aus führen. Es kann auch sein, dass du alte Verletzungen nicht verzeihen willst, sodass du eine Trennung einem neuen Zusammensein vorziehst.

6 Wege von Gefühlschaos bei einer schlechten Beziehung

1. Ihre Beziehung funktioniert nicht mehr. Wenn Sie schon seit Jahren erfolglos versuchen, mit Ihrem Partner ins Reine zu kommen, ist es vielleicht an der Zeit, weiterzuziehen. Eine Beziehungspause könnte Ihnen beiden helfen, wieder in die richtige Stimmung zu kommen.

2. Sie haben sich auseinandergelebt. Vielleicht sind Sie unabhängiger oder weniger abhängig geworden, als Sie es früher waren. Oder Sie haben das Gefühl, dass Sie sich als Person nicht weiterentwickeln, weil Sie in einer unglücklichen Beziehung feststecken. Was auch immer der Grund sein mag, vielleicht fühlen Sie sich von Ihrer derzeitigen Situation gelangweilt oder frustriert.

3. Sie sind es leid, zu streiten. Streiten ist anstrengend. Und wenn man streitet, verliert man oft den Blick für das Wesentliche. Wenn Sie sich also ständig wegen Kleinigkeiten streiten, ist es vielleicht an der Zeit, etwas Neues auszuprobieren.

4. Sie haben unterschiedliche Prioritäten. Vielleicht haben Sie und Ihr Partner unterschiedliche Ziele im Leben. Oder vielleicht möchte sich einer von Ihnen auf die Arbeit konzentrieren, während der andere mehr Zeit zu Hause verbringen möchte. Das ist in Ordnung! Stellen Sie nur sicher, dass Sie über diese Unterschiede sprechen, bevor sie zu Problemen werden.

5. Sie sind bereit, sich jemand anderen zu suchen. Vielleicht haben Sie genug von dem Verhalten Ihres Partners. Oder vielleicht haben Sie einfach gemerkt, dass er oder sie sich nicht wirklich um Sie kümmert. So oder so sind Sie vielleicht bereit, jemanden zu finden, der Sie für sich selbst zu schätzen weiß.

6. Sie sind bereit, die Fehler der Vergangenheit loszulassen. Als du jünger warst, hast du wahrscheinlich einige schlechte Entscheidungen getroffen. Vielleicht hast du bei deiner ersten Verabredung geschummelt oder bist in der Schule in Schwierigkeiten geraten. Jetzt weißt du es besser. Aber auch wenn du aus deinen Fehlern gelernt hast, denkst du manchmal noch an sie. Wenn das auf Sie zutrifft, dann ist es vielleicht an der Zeit, diese Fehler loszulassen.


Klare Absprachen treffen

Bevor ihr in eurer Beziehung eine Pause einlegt, müsst ihr klare Absprachen treffen. Besprecht, ob der Abstand zueinander wieder Klarheit in eure Gefühlswelt bringen soll. Vereinbart zudem, wie lange diese Trennung dauern darf. Wer von euch beiden soll aus der Wohnung ausziehen? Sprecht offen und ehrlich über die Gründe, die zu dieser Auszeit führen. Achte auch du dabei darauf, deinen Partner nicht zu verletzen oder vor den Kopf zu stoßen. Bring aber alles auf den Tisch, was dich beschäftigt und womöglich nach der Auszeit besser werden soll. Besprecht, wie oft ihr miteinander Kontakt haben wollt. Sind Kinder vorhanden, muss auch der Umgang mit ihnen klar geregelt werden.

Wie kann die Beziehungspause am sinnvollsten genutzt werden?

Da der Trennung auf Zeit in der Regel ein Bedürfnis nach Veränderung zugrunde liegt, sollte diese Auszeit von der Partnerschaft sinnvoll genutzt werden. Eine Beziehungspause kann die Chance sein, die eure Liebe retten kann. Beide Partner müssen sich deshalb einige Fragen stellen. Denk darüber nach, ob du deine Partnerschaft aus Liebe oder aus Gewohnheit fortgeführt hast. Überlege, ob du dir ein Leben ohne deine bessere Hälfte überhaupt vorstellen kannst. Genießt du deine Freiheit, oder fühlst du dich einsam ohne deinen Partner? Was fehlt dir an deiner Beziehung besonders und wie ließe sich das ändern. Könnt ihr euer Zusammenleben dahin gehend auf andere Art gestalten, dass sich beide miteinander wieder wohlfühlen?


Nutze die Trennung auf Zeit, um auf all diese Fragen klare Antworten zu finden. Siehst du eine Chance deine Wünsche und Träume mit deinem Partner abzugleichen?


Mit dieser Anleitung kannst du ganz einfach deine/n Ex zurück gewinnen!

Nach der Trennung auf Zeit spielen

Seid ihr nach der Auszeit bereit, Kompromisse zu machen und eurem Partner entgegenzukommen? Erzählt dem Partner, was ihr euch von ihm in einer bestimmten Situation wünscht. Nun heißt es, Kompromisse auszuhandeln. Reagiere auch du respektvoll auf die Wünsche und Vorstellungen deines Gegenübers! Stellt ihr beide fest, dass ihr noch etwas füreinander empfindet und zudem noch gemeinsame Ziele vorhanden sind – dann zieht wieder zusammen. Sind die Konflikte allerdings unüberbrückbar, dann werdet ihr euch wohl trennen. Akzeptiere die Entscheidung! Für das Zusammenbleiben müssen beide Partner bereit sein. Die Beziehung beenden, kann auch einer allein.

Ist eine Bedenkzeit gut für eine Beziehung?

Ist eine Beziehungspause förderlich für eine Partnerschaft?
Ist eine Beziehungspause förderlich für eine Partnerschaft?

Eine Auszeit von der Beziehung werden sich Paare dann nehmen, wenn sie sich Zeit zum Nachdenken geben wollen. Nach dieser Partnerschaftrennung muss jeder für sich feststellen, ob die Pause in der Beziehung für ihn richtig oder falsch war. Wenn es dir möglich war nach der Auszeit eine persönliche Entscheidung zu treffen, dann war die Pause sicher positiv. Hast du trotz der Beziehungspause keine Lösung gefunden, dann hat sie dir auch nicht viel genützt. Wenn Sie noch zusammen sind und beschlossen haben, dass Ihre Beziehung zu Ende ist, dann können Sie die folgenden Fragen als Leitfaden verwenden, um zu entscheiden, ob Sie zusammenbleiben oder getrennte Wege gehen sollten:

Leitfaden ob die Beziehung noch Sinn macht

* Liebe ich überhaupt noch oder werde ich geliebt?

* Habe ich das Gefühl, dass ich ausgenutzt werde?

* Bin ich mit dem Verhalten meines Partners zufrieden?

* Gibt es eine Möglichkeit, unsere Differenzen zu lösen? * Hört er/sie mir zu?

* Sind wir uns einig darüber, was wir vom Leben wollen?

* Kann ich ihm/ihr vertrauen?

* Liebe ich ihn/sie genug, um mich auf ihn/sie einzulassen?

* Glaube ich, dass er/sie mich liebt?* Sehe ich mich selbst in seiner/ihrer Zukunft?

* Weiß ich, wie ich ohne ihn/sie glücklich werden kann?

Wenn Sie eine dieser Fragen mit Ja beantwortet haben, sind Sie vielleicht noch nicht bereit, Ihre Beziehung zu beenden. Sie sollten sich auch überlegen, ob Sie sich eine Auszeit nehmen wollen, bevor Sie eine endgültige Entscheidung über die Beendigung Ihrer Beziehung treffen. Diese Zeit wird es Ihnen beiden ermöglichen, über Ihre Beziehung nachzudenken und finden Sie heraus, ob es sich lohnt, die Beziehung fortzusetzen.

Wenn Sie die meisten der oben genannten Fragen mit Nein beantwortet haben, sollten Sie Ihre Beziehung wahrscheinlich beenden. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass Beziehungen nicht einfach so entstehen; sie erfordern Arbeit. Das Beste, was Sie tun können, ist zu versuchen, sich selbst besser zu verstehen, damit Sie die Fehler der Vergangenheit nicht wiederholen.


Die 5 Phasen der Trauer

Es gibt fünf Stadien der Trauer: Verleugnung, Wut, Verhandeln, Depression und Akzeptanz. Diese Phasen treten bei jedem, der einen Verlust erlebt hat, ganz natürlich auf. Sie sind eine natürliche Reaktion auf den Verlust. Allerdings durchlaufen die Menschen diese Phasen oft zu schnell. Wenn jemand die Stadien zu schnell durchläuft, kann dies zu Problemen im Leben führen.

Verleugnung – Die Verleugnung ist die erste Phase der Trauer. In dieser Phase leugnen die Menschen die Realität. Sie weigern sich, zu akzeptieren, dass etwas Schlimmes passiert ist. Menschen, die leugnen, sagen gewöhnlich Dinge wie „Das kann unmöglich wahr sein“.

Wut – Sobald Menschen erkennen, dass ihre Situation ernst ist, treten sie in die zweite Phase der Trauer ein. In der Phase der Wut werden die Menschen wütend. Sie machen andere für ihre Probleme verantwortlich. Es kann sogar sein, dass sie ihre Mitmenschen verletzen.

Verhandeln – Im dritten Stadium des Kummers beginnen die Menschen zu verhandeln. Sie beginnen, nach Lösungen für ihr Problem zu suchen. Sie bitten andere Menschen um Hilfe. Sie suchen nach Wegen, um ihre Probleme zu lösen.

Depression – In der vierten Phase der Trauer erleben die Menschen Traurigkeit. Sie fühlen sich deprimiert und hoffnungslos. Möglicherweise denken sie  sogar über Selbstmord nach.

Akzeptanz – Schließlich treten die Menschen in das fünfte Stadium der Trauer ein. Sie akzeptieren die Tatsache, dass ihr geliebter Mensch nicht mehr da ist. Sie hören auf, sich selbst oder anderen die Schuld zu geben. Sie fangen an, nach vorne statt nach hinten zu schauen. Sie lernen wieder zu leben.


Macht eine Beziehungspause also Sinn – Unsere Erfahrung zu diesem schwierigen Thema

Sich von seinem Partner zu trennen, ist niemals schön, aber es muss nicht unbedingt schmerzhaft sein. Hier ist eine Liste mit Tipps, um sicherzustellen, dass du aus unserer Erfahrung alles richtig machst, wenn du dich von deinem Partner trennen willst.

1. Beenden Sie die Beziehung nicht zu schnell

Es mag so aussehen, als wärt ihr schon ewig zusammen, aber Beziehungen verändern sich mit der Zeit. Manchmal passt man einfach nicht mehr zusammen. Wenn das passiert, versuchen Sie, sich etwas Zeit zu lassen, bevor Sie die Beziehung beenden.

2. Geben Sie sich Zeit, über das Geschehene nachzudenken

Sie werden sich wahrscheinlich schuldig fühlen, nachdem Sie sich von Ihrem Partner getrennt haben, besonders wenn Sie Probleme in Ihrer Beziehung hatten. Aber lassen Sie nicht zu, dass Schuldgefühle Ihr Urteilsvermögen trüben. Denken Sie stattdessen sorgfältig darüber nach, was zwischen Ihnen und Ihrem Partner vorgefallen ist. War er/sie wirklich unfair? Haben Sie beide zu den Problemen beigetragen? Wie sind Sie mit Meinungsverschiedenheiten umgegangen?

3. Sprechen Sie mit jemandem, der die Situation schon einmal erlebt hat

Ein Gespräch mit jemandem, der eine Trennung hinter sich hat, kann Ihnen helfen zu verstehen, was Sie gerade durchmachen. Sie können Ihnen auch Ratschläge geben, wie Sie weiter vorgehen können.

4. Konzentrieren Sie sich darauf, vorwärtszugehen

Halten Sie sich nicht mit der Vergangenheit auf. Konzentrieren Sie sich stattdessen darauf, nach vorn zu blicken. Versuchen Sie, Ihre ganze Aufmerksamkeit auf die Suche nach einem neuen Partner zu richten.

Falls Sie aber am Ende diese Entscheidung bereuen oder Ihr Partner Schluss gemacht hat und Sie ihn wieder haben möchten, dann können wir die Erfolgsanleitung: „Ex zurückgewinnen 3.0“ empfehlen.

 

Mit dieser Anleitung kannst du ganz einfach deine/n Ex zurück gewinnen!
Mario Wormuth
Mario Wormuthhttps://erfahrungsguru.de
Ehrliche Meinungen, gut recherchiert und immer vorn dabei.

Mehr vom Autor

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ähnliche Beiträge

Letzte Beiträge

Pflanzen überwintern – Mache es richtig!

Abends wird es schon früher dunkel, die Temperaturen sinken und die Blätter fallen langsam von den Bäumen. Jetzt ist klar, es wird Herbst! Gerade...

7 Tipps, wie man mit Depressionen nach einer Trennung umgeht

Eine Trennung kann eine sehr schwierige und emotionale Zeit sein. Es ist nicht ungewöhnlich, dass man sich überwältigt, verloren und sogar deprimiert fühlt. Es...

Toller Klang mit E Piano! Spiele gefühlvoll wie in deinen Träumen.

Du möchtest Klavierspielen können wie die ganz großen, kannst dir ein echtes Klavier aber nicht leisten? Dann ist ein E Piano eine tolle Alternative....
Cookie Consent mit Real Cookie Banner