Goldene Milch – das perfekte Rezept für ein gesünderes Leben

Immer wieder liest man hier und dort etwas über die magische Gelbwurzel Kurkuma, der Hauptakteur der goldenen Milch mit Kurkuma. Gerade auf den sozialen Plattformen wird über die einzigartige Wirkung der goldenen Milch gesprochen. Doch was ist dran an diesem Hype und was kann dieses Power-Getränk wirklich? Wir haben uns einmal ausführlich mit der Thematik beschäftigt und einige Informationen für euch zusammengetragen.

Das Tolle an dieser Milch ist, dass sie komplett vegan hergestellt werden kann und dank ihrer Inhaltsstoffe soll sie sogar eine Hilfe beim Abnehmen geben können, indem es den Stoffwechsel anregt. Auch wenn die Kurkuma-Latte zurzeit als Trend gilt, ist sie schon lange ein Kultgetränk in Indien und wird dort seit Generationen gefeiert.

Neben dem komplett veganen Herstellungsprozess kann die goldene Milch natürlich auch ganz traditionell mit Milch und Honig hergestellt werden.

⇨ Was ist Kurkuma?

Was ist die goldene Milch?

Sie ist ein spezielles aus der Ayurvedischen Medizin stammendes und köstliches Getränk voller reichhaltiger Nährstoffe und ist somit ein wahrlicher Immunsystem Booster. Gewissermaßen ein kleiner Geheimtipp unter den Genießern.

Sie wird schon seit Hunderten von Jahren verwendet und soll heilende Eigenschaften haben. Sie ist einfach zuzubereiten, gibt Kraft für den Tag und wird aus natürlichen Zutaten hergestellt. Die tolle goldene Farbe verdankt sie der Zutat Kurkuma.

Das schöne ist, dass die Zubereitung super leicht ist und mit frischen Zutaten noch um einiges besser schmecken wird, als wenn das Pulver verwendet wird.

Wie bereitet man eine goldene Milch zu?

Goldene Milch in einem runden GlasFrisches Kurkuma-Milch Rezept: Die goldene Milch | vegane Variante

für die normale Variante, ganz einfach die Pflanzenmilch mit normaler Kuhmilch austauschen und anstelle von beispielsweise Agavendicksaft kann auch Honig zum Süßen verwendet werden.

300ml Pflanzenmilch (Mandelmilch)

[natürlich kannst du auch andere Pflanzenmilch oder Kuhmilch deiner Wahl benutzen!]

Kurkuma

[am besten 1 bis 2 frische Knollen in Bioqualität]

Ingwer

[ein ca. Daumennagel großes Stück sollte genügen] ~ je mehr verwendet wird, desto schärfer wird die Milch werden!]

Etwas Pfeffer

[Am besten frisch gemahlener Pfeffer] ~ umso mehr desto kräftiger, außerdem unerlässlich um die Bioverfügbarkeit signifikant zu erhöhen.

1/4 Teelöffel Zimt

[Verwende am besten nicht zu viel Zimt, da es das Getränk eine starke Braunverfärbung geben kann und so den goldenen Flair zerstören würde]

1/2 Teelöffel Kokosöl

[Wichtig ist die Zugabe von etwas Öl, da die Wirkstoffe fettlöslich sind!]

etwas Agavendicksaft zum süßen

Zubereitung:

Schritt 1:

Gebe die Pflanzenmilch in einen Mixer und füge die zuvor klein geschnitten Stücke der Ingwer und Kurkuma Knollen hinzu.

Sorge dafür, dass die Knollen nach Möglichkeit gut abgewaschen wurden, wenn du diese mit Schale verwenden möchtest. Natürlich kannst du die Knollen auch schälen, ehe du sie verwendest.

Füge anschließend den Pfeffer, den Zimt, das Kokosöl und den Honig hinzu und mixe alles gut durch.

Schritt 2:

Setze einen Topf mit der gemixten Flüssigkeit auf und erhitze den Inhalt, bis er zu kochen beginnt. Lasse ihn nach dem Aufkochen noch etwa 5 Minuten auf niedriger Stufe köcheln.

Schritt 3:

Um das Getränk zu verbessern, den Inhalt durch ein Sieb streichen. Das macht das Getränk etwas weicher.

Kann man täglich goldene Milch trinken?

Goldene Milch auf einem weißen Porzellan Teller und zwei rustikalen Löffeln
Gemütlich eine Tasse Gesundheit zusammen genießen.

Genießen kann man die Milch gerade in der kalten Jahreszeit als wärmende Tasse Auszeit oder am Abend, wenn man durchgefroren ist. Durch die gut bekömmlichen natürlichen Zutaten kann die Kurkuma-Latte bedenkenlos täglich konsumiert werden. Durch die anregende Schärfe des Ingwers wird die Körperwärme gleich etwas ansteigen und die Thermogenese wird gesteigert.

Aber auch als Energie Booster für einen grandiosen Start in den Tag kann die Milch getrost verwendet werden. Ihre auf den Stoffwechsel anregenden Wirkung bringt dich schon morgens auf Vordermann.

Manche trinken ihre goldene Milch mit Gerstengras und kombinieren so zwei gesunde Stoffe miteinander. Im Moment können wir den Geschmack nicht näher beschreiben, da wir dieses Kombination mit Gerstengras selbst noch nicht ausprobiert haben.

Wie ist die Wirkung der goldenen Milch?

Es gibt Studien über die entzündungshemmenden Eigenschaften von Curcumin, dem in der Kurkumawurzel enthaltenen Wirkstoff. Dies könnte dementsprechend ein guter Weg sein, um ihn gegen Krankheiten einzusetzen, die Entzündungen verursachen.

Eine leichte antioxidative Wirkung verdankt der goldenen Milch die in der Kurkuma – Wurzel vorkommenden Curcumin. Sie regt den Stoffwechsel an, stärkt das Immunsystem und soll sogar den Blutzuckerspiegel senken können.

Es wird vermutet, dass das enthaltene Curcumin außerdem bei Arthrose und sogar bei Angstzuständen helfen kann.

Goldene Milch, wofür ist sie noch gut?

Dank des Kurkumas soll die goldene Milch die Fähigkeit besitzen, der Alzheimer-Krankheit vorzubeugen und kann unterstützend zu einem gesunden Lebensstil genutzt werden, um schwere demenzielle Verläufe zu verhindern. Auch kann Kurkuma entgiftend auf die Leber wirken.

Seit Generationen wird Kurkuma genutzt, um den Alterungsprozess entgegenzuwirken. Durch die antioxidative Wirkung wirkt es zellschützend und verhindert lästige Falten und lässt einen dadurch ein wenig jugendlicher wirken.

Belege anhand von Studien gibt es hier keine eindeutigen und trotzdem berichten viele Menschen über das Zurückgehen vorliegender Symptome diverser Erkrankungen.

Kann ich auch Kurkuma-Pulver zur Herstellung meiner goldenen Milch verwenden?

Köstlich, frisch und lecker!

Selbstverständlich ~ Aber um den vollen Frischekick zu erleben, empfehlen wir die direkten Knollen zu benutzen. Dazu zählt nicht nur die Kurkumawurzel, sondern auch die Ingwerknolle. Wenn du trotzdem das Pulver verwenden möchtest, solltest du unbedingt darauf achten, dass diese möglichst in Bioqualität ist. Das liegt ganz einfach daran, dass viele günstige Alternativen mit Schadstoffen wie Schwermetallen belastet sind. Und das wollen wir auf keinen Fall!

Wie mache ich eine Kurkuma Paste und wozu ist diese gut?

Die Zubereitung einer Kurkumapaste ist sehr einfach und spart viel Zeit bei der Zubereitung deiner täglichen Tasse goldener Milch. Je nachdem wie viel du trinken möchtest, kannst du folgendes Rezept natürlich etwas abwandeln, sodass es für die ganze Woche reicht.

130 g Kurkuma Pulver

1 TL Zimt

1/2 TL Ingwer Pulver

1 EL Kokosnussöl

1/2 TL Schwarzen Pfeffer, frisch gemahlen

1/2 TL Kardamom zerdrückt oder gemahlen

ca. 450 ml Wasser (kann etwas variieren)

Stelle das Wasser auf den Herd und lasse es mit dem Kurkuma-Pulver bei niedriger Temperatur eindicken, bis die gewünschte Konsistenz erreicht wird. Eventuell etwas Wasser beifügen, sofern die Paste zu dick wird. Nehme anschließend die Paste vom Herd, rühre das Kokosöl unter und füge die restlichen Zutaten bei und verrühre alles sorgfältig.

Nachdem die Paste vollständig abgekühlt ist, fülle sie in ein Gefäß und stelle sie in den Kühlschrank, damit sie einige Tage haltbar bleibt. So kannst du ganz einfach für eine Woche deine goldene Milch-Basis vorbereiten. Du kannst sie sogar zum Kochen verwenden oder sie einfach in dein Müsli rühren.

Gibt es Nebenwirkungen der goldenen Milch?

Eigentlich sollten keine gravierenden Nebenwirkungen bei einem „normalen“ Gebrauch auftreten. Das heißt, wenn zwei oder drei Tassen getrunken werden, ist dies völlig im Rahmen.

Sollten Medikamente eingenommen werden ist es immer ratsam vor der Einnahme von Kurkuma seinen Arzt aufzusuchen und im Vorfeld abzuklären, ob es eventuell zu Wechselwirkungen kommen kann, da Curcumin nachweislich die Wirkung von Medikamentenwirkstoffen beeinflussen kann!

Anderseits kann nie ausgeschlossen werden, ob eine allergische Reaktion hervorgerufen werden kann. Daher sollte man auch hier ein langsames herantasten in Erwägung ziehen und vorerst vielleicht nur ein paar Schlucke probieren. Gerade wenn du bereits einige Lebensmittelallergien oder Unverträglichkeiten hast, ist eine Vorsicht angebracht.

Während der Recherche habe ich gelesen, dass es bei übermäßigen Verzehr schon zu Durchfällen führte oder Kopfschmerzen verursacht hat. Dabei handelte es sich voraussichtlich eher um die Einnahme hoch dosierter Nahrungsergänzungsmittel mit Extrakten. Des Weiteren kann es zu Blähungen führen und Hautausschläge hervorrufen. Also unbedingt darauf achten, nicht zu hoch zu dosieren, wenn du dich für Nahrungsergänzungsmittel entscheidest.

Meine Erfahrungen und Fazit zum Thema goldenen Milch

Goldene Milch Pulver in einer schwarzen Schüssel
Die frische Knolle bringt den Kick in die Tasse.

Goldene Milch passt hervorragend in den Alltag und schmeckt wirklich gut. Toll ist, dass man sich selbst entscheiden kann, wie stark und wie süß das Getränk werden soll. Es ist super leicht herzustellen. Ich zu meinem Teil trinke es am liebsten abends, ganz gemütlich am Fernseher und lasse damit meinen Tag ausklingen. Es holt mich ab und lässt mich persönlich um einiges tiefer schlafen. Interessant finde ich, dass es die Möglichkeit gibt einfach das Rezept oben zu erweitern. Möglich sind ebenso, dass etwas Muskatnuss oder Kardamom oder gar Vanille-Extrakt dem Getränk beigefügt werden kann, um einen anderen Geschmack zu erzielen.

Aufpassen musste ich nur aufgrund der Tatsache, dass Kurkuma eine unglaubliche Farbkraft hat. Du solltest jedenfalls, wenn du kleckerst, es gleich wegwischen oder nach dem Trinken deinen Mund säubern, um lästige Farbflecken zu vermeiden. Wichtig ist wirklich die Zugabe von etwas Kokosöl und Pfeffer, damit die volle Wirkung entfaltet werden kann.

Ich möchte noch betonen, dass Kurkuma gesundheitsfördernd wirken kann, aber auch gleichzeitig darauf hinweisen, dass es teilweise nur Studien gibt, die wohl nur unter Laborbedingen stattgefunden zu haben scheinen. Die Wirkung im menschlichen Organismus kann ganz anders aussehen als in etwa bei Tieren oder nur auf Zellebene. Daher sollten nicht alle Versprechen der Werbungen für bahre Münze genommen werden. Auch sollte man nicht überdosieren, denn viel hilft nicht immer viel.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß mit eurem neuen Begleiter, der goldenen Milch. Ich hoffe, dass es euch genauso gut schmeckt wie mir. Yammie!

Und wenn ihr mal so richtig Lust auf tolle Rezepte mit Kurkuma habt, dann schaut gerne mal HIER vorbei.

Mario Wormuth
Mario Wormuthhttps://erfahrungsguru.de
Ehrliche Meinungen, gut recherchiert und immer vorn dabei.

Mehr vom Autor

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ähnliche Beiträge

Letzte Beiträge

Pflanzen überwintern – Mache es richtig!

Abends wird es schon früher dunkel, die Temperaturen sinken und die Blätter fallen langsam von den Bäumen. Jetzt ist klar, es wird Herbst! Gerade...

7 Tipps, wie man mit Depressionen nach einer Trennung umgeht

Eine Trennung kann eine sehr schwierige und emotionale Zeit sein. Es ist nicht ungewöhnlich, dass man sich überwältigt, verloren und sogar deprimiert fühlt. Es...

Toller Klang mit E Piano! Spiele gefühlvoll wie in deinen Träumen.

Du möchtest Klavierspielen können wie die ganz großen, kannst dir ein echtes Klavier aber nicht leisten? Dann ist ein E Piano eine tolle Alternative....
Cookie Consent mit Real Cookie Banner