2 indische Curry Rezepte und ein Power Shot werden dich verzaubern!

In diesem Beitrag stellen wir dir gesunde und köstliche indische Curry Rezepte vor, die sich perfekt für Gäste eignen. Die Vielfältigkeit der indischen Küche lebt und liebt das hochgeschätzte Gewürz Kurkuma und so findet man es in vielen gesunden Gerichten wieder. Verzaubere deine Gäste.

Diese Rezepte sind perfekt, wenn du deine fade Ernährung aufpeppen möchtest. Du wirst feststellen, dass die Rezepte, welche mit Kurkuma zubereitet werden, einem Gewürz, das von Ayurveda-Praktikern seit Tausenden von Jahren verwendet wird, eine zauberhafte goldene Farbe annehmen und fantastisch duften.


Wie kann ich leckeres indisches Essen von Grund auf kochen?

Wenn du auf der Suche nach den perfekten indische Curry Rezepte bist, bist du hier genau richtig. Heute werfen wir einen Blick auf einige super leckere, authentische Gerichte, die ganz einfach zu Hause zubereitet werden können. Unsere 3 besten indischen Rezepte werden die Geschmacksnerven erfreuen und dafür sorgen, dass du dich im Handumdrehen wie ein Experte im Kochen fühlen wirst.

Wie man Kurkuma in der indischen Küche verwendet

indische curry rezepte und gemüse auf einem Tisch
Die indische Küche kocht mit frischen Zutaten

Kurkuma ist schon seit Jahrhunderten ein bewährtes Mittel zur Behandlung etwaiger Beschwerden der ayurvedischen Medizin, so ist es nicht verwunderlich, dass dieses ebenso den Weg in die Küche gefunden hat und dort in köstlichen Rezepten Einklang erfährt. Kurkuma wird dank seiner intensiven Farbkraft auch zum Färben von Speisen und Kleidung genutzt. Es wird dabei als Pulver, als auch als frische Knolle verwendet.

Du solltest wissen, dass in Indien niemand mit Gewürzen geizt, ganz im Gegenteil wird tief ins Gewürzglas gegriffen und nach Lust und Laune Aromen versprüht. Puh, das kann ganz schön hot werden. Stell am besten schon einmal die Milch zum Ablöschen bereit!

Was die indische Küche so einzigartig macht

verschiedene Gewürze auf einem Tisch
Reichlich Gewürze, im Orient keine Seltenheit!

Die Größe des Landes macht die indische Küche sehr einzigartig. Charakteristisch ist jedoch die überwiegend vegetarische Ausrichtung der Speisen. Seltener findet man Fleisch auf den Tellern, dabei ist Fleischkonsum keineswegs ein Tabu-Thema. Fleisch gibt es in Form von Hühnchen oder Lamm, jedoch ist in Indien der Konsum von Rindfleisch untersagt, die Kuh spiegelt dort ein heiliges Lebewesen wider. Oftmals gibt es Fleisch eher als kleine Beilage, denn Eiweißlieferanten sind Hülsenfrüchte, Kichererbsen oder Linsen. Zudem werden Speisen frisch zubereitet, gut gewürzt und die Essenskultur kennt viele fein aufeinander abgestimmte Nuancen.

Zuletzt aktualisiert am 5. Oktober 2022 um 15:30 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wie man das Beste aus Kurkuma herausholen kann

Das Beste aus Kurkuma herauszuholen, ist im Rahmen des Kochens gar nicht so schwer! Das Gute daran ist, dass die Bioverfügbarkeit, sprich, die Aufnahme von Curcumin durch drei einfache Faktoren signifikant erhöht werden kann. All diese Faktoren ergänzen sich bei der Zubereitung der Speisen.

All diese Faktoren beeinflussen die Aufnahme und sorgen für einen optimalen gesundheitlichen Nutzen.

* Hitze beim Kochen ist ein Muss für die Aufnahme von Curcumin.

* Das Hinzufügen von etwas Öl zu den Speisen und das Garen in heißem Öl kann die Aufnahme der Wirkstoffe verbessern.

* Schwarzer Pfeffer enthält eine Verbindung namens Piperin, die die Absorption von Curcumin erhöhen kann.


Erfahre alles zu Kurkuma, was du wissen musst.


Gesundheitliche Vorteile von Kurkuma

Kurkuma ist ein Gewürz, das häufig in der indischen Küche verwendet wird, aber auch für seine medizinischen Eigenschaften bekannt ist. Kurkuma enthält viele Verbindungen, denen viele positive Auswirkungen auf die Gesundheit zugeschrieben werden, wie antioxidative, antibakterielle, antimykotische, entzündungshemmende und antimikrobielle Eigenschaften.

Zum Kochen werden oftmals das Pulver oder auch die frischen Rhizome genutzt.

Rezepte, die Kurkuma enthalten

Es gibt heute weltweit viele Rezepte, die Kurkuma als Zutat enthalten. Mit Kurkuma lassen sich Currygerichte, Suppen und sogar Desserts würzen. Es ist eine häufige Zutat in indischen und thailändischen Gerichten. Auch die goldene Milch beinhaltet Kurkuma!

Indische Curry Rezepte sind ideal für eine Überraschung des Gaumens. Mach dich bereit!

Wir zeigen euch hier unsere Lieblingsgerichte:

Indisches Chicken-Mango-Curry

Chikcen Mango Curry mit Reis und Koriander auf einem Teller
Chicken Mango Curry schmeckt unglaublich lecker

Eines unserer Favoriten in der indischen Küche, die mit Kurkuma gewürzten Speise, ist das indische Chicken-Mango-Curry. Das Tolle an diesem Gericht ist die Kombination von Würze und dem fruchtig süßen Geschmack einer Mango. Die Kombination hat uns sehr zugesagt und wir konnten kaum die Finger davon lassen. Gegessen haben wir das Gericht das erste Mal in einem Restaurant in Bremen. Die Zugabe von frischem Koriander und einigen frischen Chilistücken hat uns fast verrückt gemacht. Die Schärfe im Abgang war bezaubernd und der Koriander kommt in dieser Kombination klasse zum Tragen.

Als Topping gab es Joghurt, welche die Schärfe im Mund etwas neutralisieren konnte. Idealerweise gab es als Beilage Reis, welcher unserer Erfahrung nach am besten zu diesem Gericht passt.

Das Rezept für so ein fantastisches Gericht ist gar nicht so schwer und ist jede Minute Arbeit wert!

Für zwei große Portionen: Rezept von Kikis Kitchen ~ Erfahre im Video die Zubereitung Schritt für Schritt!

Rezept: Indisches Chicken-Mango-Curry

  • 500 g Hähnchenbrust
  • 1 EL Kokosfett
  • 1/2 TL Salz 
  • Messerspitze Pfeffer 
  • 2 EL gelbe Currypaste 
  • 1 TL Tomatenmark 
  • 2 mittelgroße Zwiebeln 
  • 2 Knoblauchzehen 
  • 1 TL Zucker 
  • 1 gestrichenen TL Kurkuma
  • 1/2 TL Kreuzkümmel 
  • 4 EL Mango-Chutney 
  • 3 EL Kokosmilch
  • 400 g Joghurt 3,5 % 
  • 1 Mango
  • EL fein gehackten frischen Koriander 
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Wer es scharf mag, kann gerne Nachwürzen ~ Chilis und Jalapeños geben einen Mega Schärfe Kick und regt deinen Stoffwechsel an, auf Hochtouren zu laufen – Wunderbar! Anstelle der gelben Currypaste kannst du für maximalen Schärfe-Output die rote Currypaste verwenden.


Tipp: Bereite alle Zutaten bereits im Vorfeld vor und gebe sie ganz bequem nach und nach dazu!

Kurze Anleitung zur Zubereitung: Dauer ca. 30 Minuten

Schneide das Hähnchenbrustfilet in mundgerechte Stücke und gebe diese in eine beschichtete Pfanne mit etwas Kokosfett und brate es von beiden Seiten gut an. Gerne darfst du jetzt schon nach Belieben Salzen und Pfeffern. Nachdem du fertig bist, fülle das angebratene Hähnchenfilet in eine separate Schale, du wirst es später noch einmal benötigen.

Gebe nun die Currypaste und das Tomatenmark in die Pfanne und rühre die Zwiebeln auf niedriger Hitze unter, bis alles glasig ist. Dazu unbedingt frischen Knoblauch geben. Hier ganz nach Bedarf und Geschmack 2–3 Zehen durch eine Knoblauchpresse drücken. Nach ungefähr 90 Sekunden, das Kurkuma-Pulver* und Kreuzkümmel-Pulver* darüber streuen und die Masse gut verrühren. Weiterhin auf mittlerer Stufe kochen und inzwischen etwas Zucker dazu geben, bis alles schön karamellisiert ist.

Für die süße Note ist dieser Schritt neben der Zugabe von Mango unabdingbar.

Abgelöscht wird das Ganze mit dem Mango-Chutney und der Kokosmilch. Um die ganze Angelegenheit abzurunden, füge jetzt den Joghurt hinzu und verrühre alles sorgfältig. Nachdem das Gericht einmal aufgekocht ist, gebe das Hähnchenfleisch zurück in die Pfanne und lasse alles langsam etwa 10 Minuten köcheln. Abschließend ist die Zugabe von einer frischen gewürfelten Mango Pflicht und sorgt so für die süße Note des Gerichtes. Salzen und Pfeffern nach Geschmack.

Frischer Koriander passt hervorragend in dieses Gericht und hat neben seiner gesundheitlichen positiven Effekte noch einen ganz besonderen Geschmack. Du kannst ihn entweder zum Schluss hinzufügen oder die frischen Blätter über dein Gericht streuen und direkt auf dem Teller genießen.

Zu diesem Gericht passt als Beilage am besten Basmati Reis oder Reis deiner persönlichen Vorliebe.

Besucht gerne Kikis YouTube-Kanal. Dort gibt es weitere tolle Rezepte zum Ausprobieren!

Unsere Empfehlung für Mango-Chutney:

Patak's Mango Chutney ~ 340 Gramm
 Preis: € 4,05 Jetzt ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 5. Oktober 2022 um 15:30 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Rote Linsen-Curry mit Süßkartoffeln

Rote Linsen Curry mit Reis in einer Bowl
Nicht nur köstlich, sondern richtig angerichtet ein wahrer Hingucker.

Rote Linsen und Curry passt traumhaft in die indische Küche und schmeckt einfach köstlich. Es ist nicht nur einfach zuzubereiten, sondern lässt sich ideal vorbereiten, zudem macht es wunderbar satt und sieht brillant auf dem Teller aus. Verzaubere deine Gäste oder deine Liebsten mit diesem wunderschönen Gericht.

Zubereiten werdet ihr dieses wunderbare Gericht als One Pot Variante. Das heißt, ihr werdet alle Zutaten bequem in einem Topf geben. Idealerweise schnippelst du auch hier alle Zutaten im voraus bereits zu, damit du während des Kochens nicht in Stress gerätst.

Für zwei Portionen: Reichlich und lecker ~ Rezept von Let’s Cook mit Julian ~ Erfahre im Video die Zubereitung Schritt für Schritt! (Leicht abgewandelt)

  • Eine Süßkartoffel ca. 400 Gramm
  • eine große Zwiebel
  • 2 – 3 Knoblauchzehen
  • Jalapeños
  • eine rote Paprika
  • eine frische Chili
  • 200 Gramm Tiefkühl-Erbsen
  • 1 TL Curry-Paste
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 2 TL Kurkuma
  • etwas Salz und Pfeffer
  • 250 Gramm rote Linsen
  • eine Dose Kokosmilch
  • eine Dose stückige Tomaten
  • 2 EL Tomatenmark
  • ein paar Cocktailtomaten und eine kleine Gurke

Als Topping frischer Koriander und frischer Naturjoghurt nach Wahl

Kurze Anleitung zur Zubereitung: Dauer ca. 30 Minuten

Gebe die gewürfelten Zwiebeln und den Knoblauch in einen großen Topf oder einer großen Pfanne und erhitze sie in einem Öl deiner Wahl – Unsere Empfehlung ist Kokosfett. Brate dies eine Weile an und gebe dann die geschnittene Paprika dazu.


Tipp: Da die Süßkartoffel einige Zeit benötigt, um gar zu werden, kannst du sie im Ofen vorgaren. Steche dazu mit einer Gabel ein paar Löcher in die Kartoffel und bestreiche sie mit etwas Olivenöl.

zwei menschen bereiten die Zutaten für ein linsen curry vor
Zutaten vorbereiten kann nicht nur die Arbeitsschritte erleichtern, sondern ersparen dir auch eine große Menge an Stress.

Nachdem die Komponenten zeitweise angebraten wurden, ist es jetzt an der Zeit, die Gewürze dazuzugeben. Verteile Kurkuma, Kreuzkümmel, eine Prise Salz und etwas Pfeffer sorgfältig im Topf oder in der hohen Pfanne. Schneide die frische Chili in kleine Würfel und gebe sie mit hinein. Die Schärfe wird später leicht von der Kokosmilch neutralisiert. Wenn du so weit bist, füge das Tomatenmark bei, verrühre alles und lasse es kurz anbraten, während du die Masse weiterhin rührst. Anschließend kannst du die gewaschenen Linsen zuschütten und verrühren.

Nun benötigt das Gericht Flüssigkeit, damit die beigefügten Linsen garen können. Nehme hierfür die Tomaten aus der Dose und gebe dazu noch die Gemüsebrühe dem Gericht bei. Lasse alles für gute 20 Minuten köcheln. Je nach Geschmack der Konsistenz lasse es reduzieren, indem du Flüssigkeit verdampfen lässt. Lasse dazu ganz einfach den Deckel weg.

Während alles köchelt, bereite gerne schon einmal dein Topping vor, indem du die Chilis, die Jalapeños, etwas Gurke und / oder Cocktailtomaten in Scheiben schneidest und frischen Koriander schneidest oder einfach grob zerrupfst.

Ist alles erledigt, füge abschließend die TK-Erbsen hinzu. Diese geben dem Gericht nicht nur eine tolle Farbkomponente, es schmeckt auch absolut göttlich. Zum Ablöschen dieses Meisterwerks benutzt du die Kokosmilch. Nicht nur für den Geschmack ein Booster, sondern es lässt das Linsen-Curry zu einem cremigen Erlebnis werden. Um die ganze Sache abzurunden, fehlt nur noch die vorgegarte Süßkartoffel. Gebe sie zerkleinert hinzu und richte dein Essen auf deinen Lieblingsgeschirr an.

Tipp von Julian: Du kannst als frische säurehaltige Note etwas Limettensaft über das Gericht geben und dem Ganzen einen Crunch mit Cashewkerne verleihen! ~ Optional! Was jedoch keineswegs fehlen darf, ist der frische Koriander. Wenn dein Curry zu scharf geworden sein sollte, benutze zum Essen etwas Joghurt. Er ist köstlich und neutralisiert etwas die Schärfe.

Das Rezept von Julian ist super lecker und vollkommen empfehlenswert! Schaue gerne auf seinen YouTube-Kanal vorbei für mehr außergewöhnliche Rezepte.

Er hat bereits ein eigenes Kochbuch geschrieben: Jetzt zugreifen

Zuletzt aktualisiert am 5. Oktober 2022 um 15:30 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Ingwer Kurkuma Honig Shot

Leckerer Kurkuma Ingwer Shot
Kurkuma-Ingwer-Shot. Der Gesundheitskick für zwischendurch!

Nachdem wir zwei köstliche Gerichte mit Kurkuma vorgestellt haben, ist es jetzt an der Zeit einen extrem leckeren und gesundheitsfördernden Shot mit Kurkuma zu zeigen, der es wirklich in sich hat.

Gerade in Zeiten, indem der Körper erhöhten Vitaminbedarf hat, kann so ein Booster Gold wert sein. Deshalb zeigen wir dir ein tolles Rezept, um dein Immunsystem auf Trab zu bringen und zu halten.

Für eine gute Portion: Du benötigst einen Standmixer

  • einen großen Apfel
  • ein gutes Stück Ingwer
  • den Saft einer Zitrone
  • den Saft einer Orange
  • eine Prise Zimt
  • Honig zum süßen
  • 2 Teelöffel Kurkuma
  • eine Prise schwarzer Pfeffer
  • 1 Teelöffel Kokosöl
  • 400 ml Wasser

Gebe alle Zutaten in einen großen Standmixer und verquirle die Zutaten zu einer homogenen Masse. Für ein samt-weiches Trinkerlebnis, die Flüssigkeit durch ein feines Sieb abseihen.


Fazit und Erfahrungsbericht über indisches Essen und Getränke mit Kurkuma

Ich liebe indisches Essen!

Ich kann jedem nur empfehlen, sich einmal an die indische Küche heranzuwagen. Sie ist nicht nur unglaublich lecker, sondern hat auch viele positive gesundheitlichen Vorteile gegenüber der Ernährung der westlichen Welt. Mir persönlich gefällt Koriander ausgesprochen gut in Kombination mit frischem Naturjogurt auf scharfen Currys. Das ist natürlich Geschmacksache, aber selbst wenn du Koriander nicht magst, hast du optional immer die Wahl Petersilie zu benutzen.

Taste dich an Getränke mit Kurkuma heran. Für mich ist dies vergleichsweise wie mit Koriander. Entweder man mag es oder eben nicht. Der Geschmack des Kurkuma in Getränken ist für mich persönlich stärker als in den Geschmackskomponenten in Speisen wahrnehmbar.

Ich hoffe, du hattest mit diesem Beitrag ganz viel Spaß beim Nachkochen und besuche gerne die jeweiligen YouTube-Kanäle. Wir sind absolut begeistert. Danke!

Mario Wormuth
Mario Wormuthhttps://erfahrungsguru.de
Ehrliche Meinungen, gut recherchiert und immer vorn dabei.

Mehr vom Autor

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ähnliche Beiträge

Letzte Beiträge

Pflanzen überwintern – Mache es richtig!

Abends wird es schon früher dunkel, die Temperaturen sinken und die Blätter fallen langsam von den Bäumen. Jetzt ist klar, es wird Herbst! Gerade...

7 Tipps, wie man mit Depressionen nach einer Trennung umgeht

Eine Trennung kann eine sehr schwierige und emotionale Zeit sein. Es ist nicht ungewöhnlich, dass man sich überwältigt, verloren und sogar deprimiert fühlt. Es...

Toller Klang mit E Piano! Spiele gefühlvoll wie in deinen Träumen.

Du möchtest Klavierspielen können wie die ganz großen, kannst dir ein echtes Klavier aber nicht leisten? Dann ist ein E Piano eine tolle Alternative....
Cookie Consent mit Real Cookie Banner