Hundeführerschein Basic – lerne alles für deine Prüfung!

Ein wohlerzogener Hund, der aufs Wort hört. Ist das nicht der Traum von jedem Hundebesitzer? Natürlich soll dein vierbeiniger Freund kein Roboter werden und seine besondere Persönlichkeit behalten! Aber in einigen Situationen ist es unabdingbar, dass dieser auf bestimmte Kommandos hört.

Wie oft sieht man, dass Hunde einfach frei laufen gelassen werden, und so gar nicht auf das Rufen des Herrchens hören. Meistens kommen dann Rufe wie: Der tut nichts, der möchte nur spielen! Obwohl ich selbst Hundebesitzer bin, muss ich sagen, dass mich dieses Verhalten stört und einfach unverantwortlich ist. Denn erstens wissen diese nicht, ob mein Hund vielleicht nicht gut auf andere Hunde zu sprechen ist, oder der entgegen kommende Mensch eine Allergie oder sogar Angst vor Hunden hat.

Ich handhabe es immer so, dass ich den Hund vor Kurven, die ich nicht einsehen kann oder bei entgegen kommenden Menschen und Hunden IMMER kurz festhalte oder anleine, obwohl dieser hört. Denn dies gibt, wie ich finde, ein sicheres Gefühl für beide Seiten.

Möchtest du dich ausführlich auf deine Hundeführerschein Prüfung vorbereiten? Dann mache dich doch jetzt schon schlau und lerne mit einem Onlinekurs oder Buch! So brauchst du keine Angst vor der Prüfung zu haben!

Hundeschule Basic Onlinekurs
Beginne sofort mit deinem Onlinekurs, vorbereitend für den Hundeführerschein!*

Ist es strafbar, den Hundeführerschein nicht zu absolvieren?

In Niedersachsen schon! Wenn du deinen Hund im Hundezentralregister nicht anmeldest, und deine »Befreiung« oder bestandene Prüfung nicht nachweist, kann, wenn es auffällt, eine Strafe von bis zu 10.000 € fällig werden. Das wäre es mir nicht Wert! Davon ab werden dein Hund und du sehr davon profitieren, jedenfalls ging es mir so. Mein Hund kann auch ohne Leine problemlos abgerufen werden.


Wann muss ich einen Hundeführerschein machen?

Wenn du in Niedersachsen wohnst, ist der Hundeführerschein seit 2013 Pflicht geworden! Dabei gilt es den theoretischen Teil, in Form des Sachkundenachweises und den praktischen Teil auf dem Hundeplatz sowie in der Stadt zu erbringen und nachzuweisen. Dafür musst du beides natürlich bestanden haben!

Generell ist meine Meinung, dass es keinem Hundebesitzer schadet die Hundeprüfung zu absolvieren, um erstens sein Wissen zu erweitern, und zweitens ein Grundgehorsam mit deinem Hund zu trainieren. Ebenso wenn du einer Hundesportart nachgehst, empfiehlt es sich den Hundeführerschein zu machen, damit dein Hund ganz bei dir ist, und ihr viel Spaß zusammen beim Sport haben werdet!

Ansonsten gibt es in Deutschland keine bundesweite Pflicht, den Hundeführerschein zu machen. Überlegst du dir einen Listenhund anzulegen, dann kann es hier zu einer Sonderregelung kommen, sodass dieser doch verpflichtend gemacht werden muss.


Wann brauche ich keinen Hundeführerschein?

In Deutschland gilt wie oben erwähnt generell keine bundesweite Hundeführerschein Pflicht, lediglich in Niedersachsen. Auch dort musst du diesen nicht tätigen, wenn du nachweisen kannst, dass du in den vergangenen 10 Jahren mindestens 2 durchgehende Jahre einen Hund besessen hast.


Hundeführerschein Pflicht? In welchem Bundesland brauche ich einen Hundeführerschein? 

Generell nein! Nur in Niedersachsen ist der Hundeführerschein Pflicht! Auch Hessen denkt über eine Pflicht nach. In vielen Bundesländern ist aber die Haltung von einem Listenhund gesondert geregelt. Den dort muss oft zumindest der Sachkundenachweis erbracht werden. Außerdem besteht in einigen Bundesländern eine generelle Leinenpflicht, von der du dich befreien kannst, wenn du den Hundeführerschein absolvierst. Eine tolle Möglichkeit deinen Hund doch frei bewegen zu dürfen! Es lohnt sich zusätzlich einen Hundeführerschein zu machen, da in manchen Teilen Deutschland dann eine Ermäßigung der Hundesteuer wirkend wird. Natürlich gilt, wenn dein Hund negativ auffällig wird, muss oft eine Prüfung durchgeführt werden.


Was wird in einem Hundeführerschein verlangt?

Sachkundenachweis Hundeführerschein
Lerne für deine Sachkundeprüfung des Hundeführerschein einfach im Onlinekurs*

In deinem Hundeführerschein wird es eine theoretische Prüfung und einen praktischen Teil geben. In der Theorieprüfung für den Sachkundenachweis wird dein Wissen in Form von einem Multiple Choice Fragebogens geprüft. Dort müssen 30–40 Fragen rund um die Themen zum Hundeverhalten/Erziehung und dem Zusammenleben mit dem Hund beantwortet werden. Obendrein können auch Themen wie der anatomische grobe Aufbau verlangt werden.

Im praktischen Teil gibt es meist mehrere Dinge, die geprüft werden. Ich kann ja einmal berichten, wie das bei meiner Begleithundeprüfung war. Bei mir wurde das Hundeverhalten in verschiedenen Umgebungen geprüft, um zu sehen, wie mein Hund auf unterschiedliche äußere Reize reagiert. Zu einem in der Stadt, dort sind wir als Gruppe durch belebtere und weniger belebte Straßen gelaufen, der Hund dabei immerzu angeleint. Mitten in der Stadt mussten wir den Hund anleinen, ablegen und dann um die Ecke weggehen. Der Prüfer hat dann beobachtet, ob der Hund sich ruhig und friedlich verhält.

Der nächste Abschnitt der Praxisprüfung für den Hundeführerschein fand an einem anderen Tag statt, und wurde auf dem Hundeplatz abgenommen. Dort musste ich einmal mit und einmal ohne Leine einen vorgegebenen Weg ablaufen. Hier ist Grundgehorsam gefragt! Denn dein Hund sollte ohne Zug an der Leine, vorbildlich bei Fuß laufen und Kommandos wie Sitz, Steh und Platz beherrschen. Ich kann mich auch erinnern, dass der Hund ohne Leine vorausgeschickt werden musste, wo ein Mensch stand, und bevor dieser den wartenden erreicht, muss der Vierbeiner wieder abgerufen werden. Dabei darf nicht einfach zu dem Menschen hingerannt werden, sondern dein Hund sollte sofort kehrt machen!

Der letzte Teil der Hundeführerschein Prüfung bestand darin den Hund abzulegen oder setzen und hinter einer Wand zu verschwinden. Während dieser dich nicht sieht und wartet, sollte dieser seine Position halten, ohne einfach rumzustromern. Bei uns ist als zusätzliche Erschwernis noch die Prüferin um den Hund herum gegangen.

Das klingt jetzt vielleicht nicht so schwer, da aber auf dem Hundeplatz und um den Platz herum noch andere Menschen und Hunde als Ablenkung standen, war dies eine zusätzliche Herausforderung.

Bei mir ist die Prüfung jetzt schon fast 11 Jahre her, und mein Hund ist mittlerweile ein Senior. Somit können die prüfungsbedingten Erfordernisse sich schon geändert haben.

Hundeschule Basic Onlinekurs
Beginne sofort mit deinem Onlinekurs, vorbereitend für den Hundeführerschein!*

Wo kann ich meinen Hundeführerschein machen?

Ich habe die Prüfung für den Hundeführerschein bei meiner Hundeschule vor Ort absolviert. Ich habe aber gelesen, dass dies auch in bestimmten Vereinen, Hundeschulen und bei Tierärzten durchgeführt werden können, solange es sich um eine anerkannte Einrichtung handelt. (BHV, BVZ,DHVE, VDH, IBH)

Mir hat es geholfen, auf dem Hundeplatz in einer Gruppe zu trainieren. Da dort die Hunde vor Beginn zusammen laufen gelassen wurden, um das Sozialverhalten zu lernen. Außerdem war es eine gute Ablenkung, dass überall neben dir noch andere Hunde und Besitzer waren, und dein Hund auch ohne Leine lernen musste bei dir zu bleiben.


Wie alt muss ein Hund sein, um den Hundeführerschein zu machen?

Hundeführerschein für Hunde ab 12 Monate
Dein Hund sollte für das Absolvieren des Hundeführerschein mindestens 12 Monate alt sein*

Dein Hund sollte ein Mindestalter von 12 Monaten erreicht haben, um diesen nicht zu überfordern. Gerne kannst du im Voraus einen Welpenspielkurs besuchen, dort wird dein Hund auf spielerische Weise sozialisiert und kann vorbereitend auf den Hundeführerschein schon kleine Dinge lernen.


Wann falle ich durch die Hundeführerschein Prüfung durch?

Hund bangt vor dem Hundeführerscbein
Auch dein Hund wird bei der Prüfung des Hundeführerscheins nervös sein*

In der Sachkundeprüfung müssen 2/3 also ca. 80 % der Fragen richtig beantwortet werden. Ist dies nicht der Fall, muss diese an einem anderen Tag wiederholt werden. Der bestandene Sachkundenachweis ist für das Zulassen zur praktischen Hundeführerschein Prüfung erforderlich!

Durch den praktischen Teil fällst du durch, wenn dein Hund kein soziales Verhalten zeigt, und auf deine Kommandos nicht reagiert, oder diese ignoriert.


Was passiert, wenn ich den Hundeführerschein nicht bestehe?

Nicht schlimm! In dem Fall kannst du deine Prüfung in einigen Wochen wiederholen. Schließlich können du und dein Hund auch nervös sein und unter Prüfungsangst leiden. Oder ihr habt einfach einen schlechten Tag. Verzage nicht, bei fleißigem und regelmäßigem Training schaffst du das!


Wie lerne ich am besten für den Hundeführerschein?

Für die Praxis ist es sehr empfehlenswert, viel mit deinem Hund in verschiedenster Umgebung zu trainieren. So kann euch dann nichts mehr überraschen. Ich habe damals nicht nur auf dem Hundeplatz trainiert, da mein Hund dann immer auf den Schulmodus schaltete, sondern auch auf der Gassirunde, auf dem Feld oder in der Stadt. Zu Anfang nur an der kurzen Leine, dann an der Schleppleine, um im Notfall noch eingreifen zu können, und schließlich frei.

Für den Sachkundeteil empfiehlt es sich im Vorfeld einen Onlinekurs zu absolvieren, da du diesen ganz einfach unterwegs oder von zu Hause aus machen kannst. Unten werde ich dir einen vorstellen, der uns ins Auge gefallen ist.

Außerdem gibt es zahlreiche Bücher, die das Thema Hundeführerschein bearbeiten!

Hier unsere Empfehlung:

Der Hundeführerschein – Das Original: Sachkunde – Basiswissen und Fragenkatalog
Der Hundeführerschein – Das Original: Sachkunde – Basiswissen und Fragenkatalog*

Sie möchten demnächst die Prüfung zum Hundeführerschein ablegen? Dieses Buch vermittelt Ihnen alle wichtigen Grundlagen, um die theoretische Prüfung erfolgreich zu bestehen.

 Preis: € 9,95 Jetzt ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 29. November 2022 um 04:00 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.


Wie viel kostet ein Hundeführerschein in Niedersachsen?

Allein für die Sachkunde und praktische Prüfung kommen Kosten von ungefähr 90–130 € zustande. Dies ist in manchen Bundesländern und Hundeschulen aber unterschiedlich und schwankt leicht.

Zusätzlich musst du dann natürlich noch die Kosten von deinem Hundetraining tragen, wenn du dieses an einer Hundeschule oder bei einem privaten Hundetrainer genutzt hast. Hast du das ganze Training auf eigene Faust durchgeführt, kommen natürlich keine Kosten auf dich zu.


Hundeführerschein Basic – Onlinekurs Grundlagen der Hundehaltung

Im Folgenden möchte ich dir einen Onlinekurs zur Vorbereitung für den Hundeführerschein vorstellen. Es ist sehr hilfreich, sich im Voraus vorbereiten zu können!

Was ist im Kurs Hundeführerschein Basic enthalten?
  • 11 Themengebiete über 100 Lektionen
  • Abschlusstest
  • bei 75 % korrekt erhältst du eine Bescheinigung zum download
  • 116 Lektionen

Inhalte des Kurses in Kurzübersicht

Der Kurs ist in mehrere Abschnitte unterteilt. Arbeite dich einfach in deinem Tempo durch, denn dein Fortschritt wird gespeichert, sodass du direkt weitermachen kannst, wo du aufhörst. Bedenke aber, dass du 1 Jahr Zugriff auf den Kurs hast! Bis dahin solltest du alles gelesen haben.

  • 1 Ursprung der Hunderassen
  • 2 Körper und Knochenbau sowie die Sinnesorgane
  • 3 Soziales Verhalten ausgewachsener Hunde und Welpen
  • 4 Kommunikation Hund-Mensch
  • 5 Wie kommuniziert mein Hund?
  • 6 Wie erziehe ich meinen Hund?
  • 7 Hilfreiche Utensilien
  • 8 Dein Tag mit deinem Hund
  • 9 Alles rund um die Hundegesundheit
  • 10 Wie ernähre ich meinen Hund richtig?
  • 11 Rechtliches

Wann sollte ich den Onlinekurs buchen?

Hund ist motiviert den Hundeführerschein zu bestehen
Mit einem motivierten Training wirst du deinen Hundeführerschein schon bald in deinen Händen halten können*

Optimal für dich ist dieser Onlinekurs zum Hundeführerschein, wenn du dir ganz neu einen Hund anschaffen möchtest, oder noch viel mehr über deinen Vierbeiner erfahren willst. Du kannst dir durch das zur Verfügung gestellte Wissen, schon im Voraus bewusst machen, wen du dir da ins Haus holst, und wie du das zukünftige Zusammenleben so schön und stressfrei wie möglich gestalten kannst!

Ist in deinem Bundesland die Hundeführerschein Prüfung Pflicht? Dann bereite dich jetzt vor! So bestehst du den theoretischen Teil zumindest easy, sodass sich alle wundern werden, woher du so viel Wissen erlangt hast.

Falls du vorhast, einer Sportart wie Agility, Dog Dancing oder Dummy Training mit deinem Hund nachzugehen, dann benötigst du auch hier eventuell einen Hundeführerschein, da dein Hund dabei ein gewisses Grundgehorsam besitzen sollte!


Wichtig!

Dieser Kurs ersetzt keine Hundeschule vor Ort, sondern vermittelt ein theoretisches Grundwissen! Solltest du dich für praktisches Hundetraining interessieren oder hast einen Problemhund, dann wende dich bitte an einen ausgebildeten Hundetrainer!


Wie viel kostet der Onlinekurs Hundeführerschein Basic?

Kosten soll der Onlinekurs zum Hundeführerschein Basic lediglich 27,90 € inklusive Mehrwertsteuer. Für das ganze Material, das du bekommst ein großes Schnäppchen! Du hast sogar 1 Jahr Zugriff darauf, das ist das Geld wert. Bezahlen kannst du den Kurs ganz einfach per PayPal, Visa und Klarna.

Leg los und mach dich schlau!

Hundeschule Basic Onlinekurs
Beginne sofort mit deinem Onlinekurs, vorbereitend für den Hundeführerschein!*

Erwirbst du hier ein Abo?

Nein! Natürlich wird dir hier kein Abo angedreht. Du tätigst eine einmalige Zahlung, und hast ab dem Zeitpunkt 1 Jahr direkt Zugriff auf alle Informationen.


Mein Fazit und Erfahrungsbericht:

Hundeführerschein Basic Onlinekurs
Mit Teamwork wirst auch du deinen Hundeführerschein mit Leichtigkeit meistern*

Meiner Erfahrung nach ist es wichtig, sich im Voraus sowie während des Trainings gut vorzubereiten. Ohne fleißiges Training wäre es mir nicht möglich gewesen, die Prüfungen so gut zu meistern. Ich muss aber dazu sagen, dass ich einen sehr intelligenten und aufmerksamen Hund besitze, der es mir etwas leichter gemacht hat. Für mich war das schwierigste zu üben, dass mein Vierbeiner bei mir bleibt und nicht einfach zu den anderen vor Freude hinrennt.

Ich habe den erläuterten Kurs selbst nicht absolviert, da meine Prüfung wie erwähnt schon fast 11 Jahre zurückliegt, bin aber davon überzeugt, dass dies sehr hilfreich gewesen wäre. Gerade bei dem theoretischen Teil hätte ich mir mehr Informationen gewünscht, um mich für den Sachkundenachweis besser vorbereiten zu können. Ich hatte lediglich ein paar Zettel, die ich durchgearbeitet hatte, und dies nicht einmal ausführliche. Trotzdem habe ich es geschafft, da wir immer Hunde besaßen und für mich vieles einfach logisch als Antwort war.  Und genau das erforderliche Wissen bietet euch der Onlinekurs Hundeführerschein Basic an!

Also fackel nicht lange und melde dich direkt für den Onlinekurs an!

Dein Team von Erfahrungsguru <3

Hundeführerschein Basic
Beginne deinen Onlinekurs zur Vorbereitung deines Hundeführerschein*
Mario Wormuth
Mario Wormuthhttps://erfahrungsguru.de
Ehrliche Meinungen, gut recherchiert und immer vorn dabei.

Mehr vom Autor

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ähnliche Beiträge

Werbung

Letzte Beiträge

Watercolour Bilder mit Wasserfarben erstrahlen lassen!

Zeichnen mit Wasserfarben sind ein lustiges und entspannendes Hobby, das jeder betreiben kann. Mit diesem Hobby sind die Möglichkeiten endlos! Du kannst damit alle...

Got7 Flavor Powder – Entdecke mehr als 15 verschiedene Geschmacksrichtungen in 2022!

Wenn es um leckere Geschmackspulver geht, ist got7 Flavor Powder ganz vorn mit dabei und kann es mit vielen anderen Anbietern locker aufnehmen. Mit...

Ein Regenbogen Wandtattoo für das Kinderzimmer finden – Die schönsten Motive im Vergleich

Das Kinderzimmer ist schön eingerichtet, alles steht an seinem Platz und wirkt harmonisch – aber etwas fehlt für den letzten Schliff noch? Wie wäre...
Cookie Consent mit Real Cookie Banner