Was kostet eine Hundeschule oder ein Hundetrainer und ab wann sollte ich dorthin?

Ist eine Hundeschule, die einzige Möglichkeit deinen Hund zu erziehen? Man hat sich entschiedenen ein neues Familienmitglied einzuladen, und zwar einen süßen kleinen Welpen. Aber ein Welpe ist wie ein Kind, er ist nicht erzogen, und kennt das Prinzip des „Nein“ Sagens noch nicht. Die Frage, die man sich als Hundebesitzer stellen sollte, wann sollte ich zu einer Hundeschule gehen und wie teuer ist der ganze „Spaß“ eigentlich? Es gibt viele verschiedene Kurse und Lehrgänge. So gibt es Übungen für den perfekten Rückruf oder das verstehen, warum der Hund bellt.

In der Tat gibt es einige gravierende Unterschiede zwischen der Art und Weise, wie Welpen und erwachsene Hunde lernen. Während Welpen sich körperlich und geistig noch entwickeln, lernen sie auch das Leben und die Erziehung kennen. Dazu gehören Dinge wie Stubenreinheit, Leinenführigkeit und Grundkommandos. Im Gegensatz dazu wissen erwachsene Hunde in den meisten Fällen bereits, wie sie sich zu verhalten haben. Aber egal, wie alt ein Hund ist, er kann immer noch etwas dazu lernen.

Angesichts dessen gibt es verschiedene Arten von Hundeschulen. Es wird in deiner Nähe einige Schulen für Hunde geben, zu denen du gehen kannst. Dort gibt es in den meisten Fällen Einzelunterricht und Gruppenunterricht. In den dort entwickelten einzigartigen Lehrplänen, die speziell für Welpen und erwachsene Hunde entwickelt wurden, werden du und dein Hund zu einem eingespielten Team. Dort beginnt man oft mit dem Erlernen von Grundfertigkeiten wie Sitz, Platz und Komm. Dann geht es weiter mit Tricks wie Apportieren, Springen und sich umdrehen. Im Laufe der Zeit werdet ihr auch lernen, wie man mit anderen Hunden umgeht, du wirst lernen deinen Hund zu verstehen und wie ein typgerechtes Training und die Beschäftigung auszusehen hat.



Hundeschule Kosten – Was kostet sie und worauf muss ich achten?

Die Kosten für eine Hundeschule variieren je nach Ort, Lehrer und welche Art von Kursen man belegt. In den meisten Fällen kostet eine Hundeschule oder ein Hundelehrer vor Ort zwischen 10 – 100 € pro Stunde, je nach aus Auswahl. Hier werden dann zum Anfang einfache Grundlagen und die Grundkommandos gelehrt. Viele Hundeschulen bieten aber auch Gruppentrainings an, die sind dann meistens günstiger, aber man hat dafür natürlich wieder Nachteile. Im Allgemeinen ist ein Lehrer vor Ort um einiges teurer als eine Online-Hundeschule. Hier bezahlt man für eine Menge Kurse und viele Stunden Videomaterial gerade mal 35 ,-€ im Schnitt monatlich. Hat dafür aber jederzeit und von überall aus Zugriff auf die verschiedenen Lehrgänge und Module und kann diese auch wiederholt anschauen.

Daher ist der Lerndruck ein ganz anderer. Die Vorteile in einer Onlinehundeschule liegen also in den Kosten, der Ortsunabhängigkeit und da drin das der Hund nicht direkt überfordert wird. Einige Online-Programme konzentrieren sich auf bestimmte Trainingsbereiche, z. B. wie man einem Hund das Bellen abgewöhnt oder einem Welpen beibringt, schön zu laufen. Andere bieten allgemeine Lektionen an, die alles von der Stubenreinheit bis zur Fellpflege abdecken. Nach unserer Erfahrung ist eine Online Hundeschule die beste Wahl, besonders empfehlen können wir hier die Schule von Martin Rütter und Conny Sporrer.

Kosten Hundeschule – Auf einen Blick:

Gruppentrainings in einer Hundeschule vor Ort:

10 – 30 € pro Stunde

Einzelunterricht in einer Hundeschule vor Ort:

50 – 100 € pro Stunde

Onlinekurse und Online Unterricht

Monatliche Kosten von ca. 19 – 35 €

Weitere mögliche Kosten:

Für Spezialkurse und Zusatzkurse muss man bei einem Vorort Training mit zusätzlichen Kosten rechnen. Diese fangen auch bei 40 € an und können bis weit über 300 € gehen. Abhängig von Training und Kurs. Bei Onlinehundeschulen sind diese Module und Kurse meist in der monatlichen Zahlung beinhaltet.

Hundeschule online kostenlos – Gibt es das überhaupt?

Es gibt keine gute Hundeschule, die Gratis ist. In den meisten Fällen fallen Kosten von 20 bis 35 € mtl. an. Aber einige Anbieter bieten Schnupperkurse oder Schnuppertage an. Dort kann man den Lehrer oder die Schule genauer kennenlernen. Das Schöne an einer Online-Hundeschule ist, dass es hier oft ein 14-tägigen Testzeitraum gibt.

Die Hundeschule von Martin Rütter und Conny Sporrer kann z. B. für 14 Tage kostenlos getestet und innerhalb dieser Zeit gekündigt werden, sodass man sein Geld zurückerhält. In diesen 14 Tagen wirst du aber feststellen, dass die Dogs Hundeschule die beste Onlinehundeschule ist, die du finden wirst. Es gibt so eine große Auswahl an verschiedenen Kursen und diese sind extrem einfach und verständlich erklärt. 

Alternativ gibt es aber tatsächlich ein kostenloses Buch, welches den ersten Schritt zur korrekten Hundeerziehung bietet. Bei dem Buch von Conny Sporrer – „Hunde Guide“ müssen Sie ausschließlich die Versandkosten bezahlen und haben dafür ein hochwertiges und informatives Hundebuch, völlig kostenfrei.


Ab welchem Alter sollte ich eine Hundeschule mit meinem Hund aufsuchen?

Je früher Sie eine Hundeschule mit Ihrem Welpen aufsuchen, umso besser wird das Training laufen. Aber keine Sorge, es ist nie zu spät zu einem Hundeprofi zu gehen, damit Sie mit Ihrem Vierbeiner besser klarkommen. In der Regel sagt man, dass die Hundeschule ab einem Welpenalter von 10 bis 16 Wochen besucht werden kann, genauer gesagt sollte. Eventuell hat man sich schon ein wenig darauf vorbereitet und dem Welpen einige Grundkommandos bereits angelernt.

Sie dürfen aber keine Angst haben, falls die vielen Eindrücke für Ihren Hund erst einmal überwältigend sind. Die vielen neuen Impressionen sind, wie bei einem Menschen, erst einmal überfordernd. Vergessen Sie nicht, Sie können auch mit einem bereits älteren Hund zu einer Hundeschule gehen. Es gibt so viele Kurse, die man mit seinem Hund belegen kann, z. B. das Erlernen von Fährtenlesen oder die Ausbildung zum Spürhund. Aber auch Tricks kann der Hund in einem späteren Alter noch lernen, dazu muss der Hund kein Welpe mehr sein. Hier kann das Training aber etwas länger dauern.

Wie lange sollte das Hundetraining dauern?

Das Hundetraining kann zwischen einem Monat und mehreren Monaten dauern. Das hängt von der Häufigkeit und Dauer der einzelnen Sitzungen ab. Manche Leute trainieren wöchentlich, andere alle paar Wochen. Ein persönliches Gespräch mit dem Hundehalter ist immer besser, als im Internet über das Programm zu lesen. Sie wollen wissen, worauf Sie sich einlassen. Wenn Sie keine Fragen stellen, können Sie nicht wissen, ob das Programm das Richtige für Sie ist oder nicht. Erkundigen Sie sich nach der Dauer des Programms, wie oft Sie sich mit dem Trainer treffen werden und wie hoch die Kosten sind, die Sie zu tragen haben.

Das Wichtigste ist, dass Hunde am zuverlässigsten lernen, wenn sie sich sicher und wohlfühlen. Sie lernen schnell, wenn sie das Gefühl haben, dass sie dazugehören. Wenn Sie Ihren Hund trainieren, müssen Sie dafür sorgen, dass er sich während des Unterrichts wohl und sicher fühlt. In vielen Fällen orientieren sich Hundebesitzer an Online-Hundeschulen – das ist eine hervorragende Alternative zu einem Trainer vor Ort. Der Hund ist in einer sicheren, bekannten Umgebung. Auch für den Menschen bietet eine Onlinehundeschule einige Vorteile. Man ist zeitlich nicht gebunden und kann alles bequem von Zuhause aus nach der Arbeit anschauen und dem Hund in Ruhe lehren. In den meisten Fällen sind die Kosten für eine Online-Hundeschule auch deutlich attraktiver als eine Hundeschule vor Ort.



Hundeschulen in der Nähe finden – Unsere Tipps

OrtAdresse
Hundeschule DortmundHundeschuleN-Dortmund
Stefanie Riemer
Turmfalkenstraße 1
44267 Dortmundd / Stefanie Riemer
0176-32968295
Website
Hundeschule BremenStadthund 🐕
Alter Postweg 173B
28207 Bremen
0178 4033047
Website
Hundeschule DresdenWelpentrainer & Welpenerziehung
Nancy Wendler
Kipsdorfer Str. 80
01277 Dresden
0162 5830617
Website
Hundeschule AugsburgAugsburger Hundeschule
Markus Ziegler
Schafweidstraße 25
86179 Augsburg
0170 6924625
Website
Hundeschule BraunschweigHundetrainingszentrum Braunschweig
Candy Herdegen
Schmalbachstraße 23
38112 Braunschweig
01520 6123836
Website
Hundeschule MünsterHundeschule Pro Canis Münster
Patrizia u. Daniel Strauch
Gropiusstraße 7
48163 Münster
0176 38734371
Website
Hundeschule OldenburgHundeschule Bella Singer
Bella Singer
August-Wilhelm-Kühnholz-Straße 2A
26135 Oldenburg
0179 5248958
Website
Hundeschule BielefeldMartin Rütter DOGS Hundeschule Bielefeld
Quellenhofweg 114
33617 Bielefeld
05244 4033333
Website
Hundeschule DuisburgTeamplayer HundeHalter-Schule
Anika Bahlo
Zieglerstraße 90
47058 Duisburg
01511 1546286
Website
Hundeschule GelsenkirchenHundeschule Post
Mechtenbergstraße 228
45884 Gelsenkirchen
0178 3989759
Website
Hundeschule KrefeldSV OG T Dogs Krefeld Fischeln
Bacherstraße 60
47807 Krefeld
0177 4954398
Website
Hundeschule MagdeburgKarin Siska – Hundetraining
Liebknechtstraße 71
39110 Magdeburg
0170 2128073
Website
Hundeschule RegensburgHundeschule & Hundetraining Akademie Hund
Sudetendeutsche Str. 55
93057 Regensburg
0176 72455242
Website
Hundeschule AachenNatascha Eckert – Die mobile Hundetrainerin
Oberforstbacher Str. 69f
52076 Aachen
0163 4756623
Website
Hundeschule ChemnitzHundeschule INSTINKTIV
Einsiedler Hauptstraße 156
09123 Chemnitz
01522 2818230
Website
Hundeschule FürthHundeschule Fürth Meyer
Stadelner Hard 2b
90765 Fürth-Stadeln
0170 8905525
Website
Hundeschule KasselKiwi-die-Hundeschule
Nikola Mayer
Kölnische Straße 217
34119 Kassel
0163 6314624
Website
Hundeschule in der Nähe findenHundeschulen jetzt finden

Wie lange und häufig sollte man in die Hundeschule gehen?

Hundeschulen sind sehr vielfältig, und es werden viele Arten von Kursen angeboten. Einige konzentrieren sich auf Gehorsam, andere auf Agility, wieder andere unterrichten beides. Es gibt sogar Schulen, die darauf spezialisiert sind, spezielle Fähigkeiten wie Apportieren, Bewachen, Hüten, Fährtenlesen usw. zu vermitteln. Genau so gibt es aber auch schwierige Kurse wie das Distanztraining.

Ein Hund benötigt etwa sechs Monate (180 Tage), um alle grundlegenden Kommandowörter zu lernen und zu verstehen, was jedes Wort bedeutet. Je nach Art des Kurses variiert die Häufigkeit und Dauer der Lektionen. Ein Anfängerkurs kann beispielsweise aus einer Unterrichtsstunde pro Woche bestehen, während ein Kurs für Fortgeschrittene drei Unterrichtsstunden alle zwei Wochen erfordern kann.

Das Wichtigste ist, dass es Zeit benötigt, um ein Vertrauensverhältnis zwischen Ihnen und Ihrem Hund aufzubauen. Sie dürfen nichts überstürzen. Wenn Sie Ihren Hund richtig ausbilden wollen, müssen Sie sich Zeit dafür nehmen. Glauben Sie nicht, dass Ihr Hund alles versteht, was Sie ihm sagen, nur weil Sie ihn schon seit ein paar Monaten trainieren. Er benötigt immer noch Übung und Wiederholungen. Zusätzlich gibt es noch die Möglichkeit, die Basics eines Hundeführerscheins zu erlernen. In Niedersachsen ist dieser z.B: Pflicht. 

Was sollte man in die Hundeschule mitnehmen?

Als Hundebesitzer, der eine Hundeschule in seiner Nähe besuchen möchte, muss man einiges mitbringen. Hier sind einige Tipps, die Ihnen bei der Vorbereitung auf Ihren ersten Kurs helfen.

1. Bringen Sie ein Handtuch mit. Sie benötigen etwas, mit dem Sie sich die Hände abwischen können, während Sie mit Ihrem Hund arbeiten.

2. Stellen Sie sicher, dass Sie wissen, wie viel Bewegung Ihr Hund benötigt. Haben Sie angemessen Platz, um ihn frei herumlaufen zu lassen? Gibt es in der Nähe einen eingezäunten Bereich? Und vergessen Sie nicht den Wassernapf und Wasser – es ist wichtig, dass Ihr Hund während des Tages ausreichend Flüssigkeit zu sich nimmt.

3. Vergessen Sie das Lieblingsspielzeug Ihres Hundes nicht. Eventuell benötigen Sie und Ihr Hund eine Auszeit vom Training. So können Sie eine kurze Zeit vom Training in der Schule Abstand nehmen und mit Ihrem Hund spielen. Das beruhigt ihn, sodass Sie gleich weiter trainieren können. 

4. Ein Halsband und eine Leine sind unverzichtbare Hilfsmittel. Sie ermöglichen es Ihnen, Ihren Hund zu kontrollieren.

5. Leckerlis sind ein unverzichtbares Gut bei einem Hundetraining.

6. Falls Sie in Niedersachsen wohnen, sind Sie verpflichtet, einen Hundeführerschein zu machen. Diesen sollten Sie zu Ihrer Hundeschule vor Ort mitbringen.

Der Hundeführerschein – Das Original: Sachkunde – Basiswissen und Fragenkatalog
Der Hundeführerschein – Das Original: Sachkunde – Basiswissen und Fragenkatalog*

Martin Rütters Ansatz: verständlich, partnerschaftlich, individuell
Gut vorbereitet: Tipps für die Auswahl und Eingewöhnung des Welpen
Bestens informiert: Alles über Sozialisierung, Erziehung und Bindungsaufbau

 Preis: € 9,95 Jetzt ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 29. November 2022 um 04:00 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Warum sollte ich mit meinem Hund überhaupt in die Hundeschule gehen?

Ihr Hund benötigt Training und Erziehung, um sein Verhalten im Alltag zu verbessern. In einer guten Hundeschule lernen Sie, wie Sie Ihren Hund ausbilden können, und erfahren etwas über seine Persönlichkeitsmerkmale. Sie lernen, wie Sie mit verschiedenen Situationen und Problemen umgehen können, denen Ihr Hund begegnen könnte. Hier gibt es verschiedene Arten, eine davon ist die Zahnpflege für einen Hund. Vor allem aber erhalten Sie einen Einblick in den Charakter Ihres Hundes und entwickeln ein tieferes Verständnis für ihn. Es fängt bereits bei den Kleinigkeiten an. Man muss auch verstehen, was der Hund zu essen benötigt, denn die artgerechte Hundeernährung stärkt Ihren Vierbeiner.

Der Besuch einer Hundeschule ist sowohl für Sie als auch für Ihren Hund von Vorteil. Sie erfahren, was dort angeboten wird und was Sie erwarten können. Sie erhalten einen Überblick über das Angebot und das, was Sie während Ihres Besuchs erwarten können. Es muss aber nicht unbedingt eine Hundeschule in Ihrer Nähe sein, es reicht auch eine Onlinehundeschule, um all das zu erkennen und zu lernen.

Wo finde ich gute Hundeschulen?

Die besten Hundeschulen findet man online

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, einen Hundetrainer in Ihrer Nähe zu finden. Wenn Sie selbst lernen möchten, wie Sie Ihren Hund trainieren, gibt es Online-Hundeschulen*, in denen Sie Videos von professionellen Hundetrainern ansehen können, die Hunden Tricks beibringen. Falls Sie sich das aber nicht zutrauen, Ihren Hund selbst zu lehren, sollten Sie wissen, welche Art von alternativen Hundeschulen Sie aufsuchen sollten. Hier sind einige Tipps, die Ihnen helfen, die beste Hundeschule für Sie zu finden.

1. Hundeschulen, Hundevereine oder Hundetrainer

Ein Hundeverein ist in der Regel eine Gruppe von Menschen, die sich regelmäßig treffen, um Kontakte zu knüpfen, Spiele zu spielen und gemeinsame Aktivitäten zu unternehmen. Oft werden Veranstaltungen wie Geburtstagsfeiern, Familientreffen usw. organisiert, und die meisten Hundevereine bieten Trainingskurse an. Eine Hundeschule ist einem Hundeverein ähnlich, nur dass sie ausschließlich Trainingskurse anbietet und sich nicht auf die Geselligkeit konzentriert. Als Alternative zu den beiden genannten können Sie auch einen privaten Hundetrainer aufsuchen, dieser wird Sie und Ihren Vierbeiner im Einzelunterricht lehren. Dies ist aber deutlich kostspieliger.

2. Arten von Kursen

Hundeschulen bieten verschiedene Arten von Kursen an. Hier sollte man sich im Vorfeld erkundigen, was man möchte. Wir würden hier eine Online-Hundeschule empfehlen und das ganze 14 Tage zu testen. Falls Sie es sich zutrauen, ihren Hund selbst zu trainieren, können Sie nach den kostenlosen 14 Tagen das Ganze abonnieren und weiterhin nutzen. Falls Sie es sich nicht zutrauen, erfahren Sie innerhalb dieser Zeit aber, welche Kurse Sie sich vorstellen können und gehen mit diesen Informationen zu einer Hundeschule.

3. Der Standort ist wichtig

Bei der Auswahl einer Hundeschule ist der Standort wichtig. Die meisten Hundeschulen verlangen, dass die Schüler in der Nähe wohnen, da sie eventuell jeden Tag zur Hundeschule fahren müssen. Wenn Sie also weit entfernt von der nächsten Hundeschule wohnen, sollten Sie sich bei einer örtlichen Hundeschule anmelden. Auf diese Weise müssen Sie sich keine Sorgen machen, dass Sie jede Woche lange Strecken zurücklegen müssen. Alternativ wäre dann die Onlinevariante, hier sind Sie ortsunabhängig, müssen aber ihren Vierbeiner alles selbst beibringen.

4. Achten Sie auf die Bewertungen

In der heutigen Zeit ist nichts wichtiger als die Bewertungen im Internet. Ein Unternehmen, welches nur eine 3-Sterne-Bewertung hat, kann nicht der richtige Platz für Sie und Ihren Vierbeiner sein. Daher sollten Sie einen Hundetrainer oder eine (Online)Hundeschule aufsuchen, die mindestens 4 – 4,5 Sterne zu verzeichnen hat.

Welche Arten von Hundeschulen gibt es?

Hundeschulen gibt es in allen Formen, Größen und Standorten. Einige basieren auf einem traditionellen Klassenzimmer, während andere mobile Einheiten verwenden oder sogar Online-Kurse anbieten. Es gibt viele verschiedene Arten von Hundeschulprogrammen, daher ist es wichtig zu wissen, was die einzelnen Programme bieten.

Die gängigste Art von Hundeschule ist ein Kurs, der von einem Ausbilder geleitet wird. Diese Kurse finden in der Regel an einem bestimmten Ort statt, z. B. in einem örtlichen Park oder einer Tierhandlung. Die Kursteilnehmer zahlen eine Gebühr für den Besuch des Kurses, und die Ausbilder bringen den Kursteilnehmern bei, wie man Hunde mithilfe positiver Verstärkungstechniken trainiert. Diese Methode eignet sich hervorragend für Anfänger, da der Schwerpunkt auf der korrekten Anwendung von Methoden der positiven Verstärkung liegt und Sie mit anderen Kursteilnehmern interagieren können, die mit Ihnen zusammen lernen.

Eine weitere beliebte Option ist das Erlernen von Hundegehorsam durch Videokurse. Sie sehen sich kurze Videos an, die von professionellen Trainern bereitgestellt werden, und folgen den Anweisungen. Videokurse sind ideal für diejenigen, die schnell lernen wollen, da sie es Ihnen ermöglichen, in aller Ruhe zu lernen. Manche Menschen sind jedoch der Meinung, dass Videokurse nicht genug praktische Erfahrung bieten.

Unsere Erfahrungen mit Hundeschulen, ob Online oder Vor Ort

Online-Hundeschulen werden immer beliebter. Sie funktionieren genau wie reguläre Online-Kurse, nur dass der Unterricht über das Internet stattfindet. Sie loggen sich lediglich in Ihr Konto ein und greifen auf das Unterrichtsmaterial zu. Sie können die Lektionen von jedem Gerät aus ansehen, einschließlich Smartphones, Tablets und Laptops.

Der Besuch einer Hundeschule hat mehrere Vorteile. Erstens können Sie wählen, ob Sie persönlich oder online lernen möchten. Zweitens können Sie sich für mehrere Kurse gleichzeitig anmelden und sich so ein Wissensportfolio aufbauen. Drittens können Sie Geld sparen, wenn Sie mehrere Kurse auf einmal besuchen. Viertens können Sie durch die Teilnahme an bestimmten Kursen eine Zertifizierung erwerben. Und schließlich können Sie sich mit anderen Hundebesitzern austauschen, die ähnliche Ziele verfolgen.

Sie lernen also durch die vielen Trainingseinheiten nicht nur, wie Sie oder Ihr Hund sich in verschiedenen Stresssituationen zu verhalten haben. Sie erlernen die Fähigkeit, sich perfekt mit Ihrem Hund zu ergänzen. Schwierige Zeiten gibt es immer, ob beim Menschen oder beim Tier. Dank des Trainings können Sie Ihren Hund lesen und Sie werden deutlich mehr Spaß im Umgang mit diesem haben. Vergleichen Sie es mit einem schlecht erzogenen Kind in der Pubertät. Macht das Spaß? Allein der Gedanke daran lässt mir einen kalten Schauer über den Rücken laufen. Glauben Sie uns, das Geld in eine Hundeschule zu investieren, wird eine gute Investition sein. 


Mario Wormuth
Mario Wormuthhttps://erfahrungsguru.de
Ehrliche Meinungen, gut recherchiert und immer vorn dabei.

Mehr vom Autor

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ähnliche Beiträge

Werbung

USENEXT

Letzte Beiträge

Watercolour Bilder mit Wasserfarben erstrahlen lassen!

Zeichnen mit Wasserfarben sind ein lustiges und entspannendes Hobby, das jeder betreiben kann. Mit diesem Hobby sind die Möglichkeiten endlos! Du kannst damit alle...

Got7 Flavor Powder – Entdecke mehr als 15 verschiedene Geschmacksrichtungen in 2022!

Wenn es um leckere Geschmackspulver geht, ist got7 Flavor Powder ganz vorn mit dabei und kann es mit vielen anderen Anbietern locker aufnehmen. Mit...

Ein Regenbogen Wandtattoo für das Kinderzimmer finden – Die schönsten Motive im Vergleich

Das Kinderzimmer ist schön eingerichtet, alles steht an seinem Platz und wirkt harmonisch – aber etwas fehlt für den letzten Schliff noch? Wie wäre...
Cookie Consent mit Real Cookie Banner